Blu-ray-Neuheiten: „Scream 1-4“, „Harodim“ und 90 Jahre WB

0
26
Bild: © Auerbach Verlag
Bild: © Auerbach Verlag
Anzeige

Jeden Samstag bietet Ihnen DIGITALFERNSEHEN.de einen Überblick über die neuesten Blu-ray-Releases der Woche. Diesmal mit am Start: Neve Campbell in „Scream 1-4“, Paul Dinellis packender Thriller „Harodim – Nichts als die Wahrheit?“ und die „50 Film Collection“ von Warner Bros. anlässlich des 90 Geburtstages.

Anzeige

Ein Mann mit Todesmaske metzelt scheinbar wahllos Teenager ab. Besonderes Augenmerk legt er dabei jedoch auf eine einzelne Studentin namens Sidney. Studiocanal veröffentlicht alle vier Teile von Wes Cravens Teenie-Gemetzel „Scream“ am 21. März in einer Blu-ray-Box.

Woodsboro ist eine kleine verschlafene Stadt. Alles läuft seinen gewohnten Gang – bis eines Tages ein maskierter Killer in dem sonst friedlichen Örtchen auftaucht. Der Mann mit der Todesmaske spielt ein makaberes Spiel, bevor er die Teenager brutal abschlachtet. Im Fokus seines Begehrens steht vor allem eine Studentin: Sidney Prescott (Neve Campbell).
 
Zwei Jahre sind vergangen nach der grauenhaften Mordserie. Das Leben in Woodsboro läuft wieder in geregelten Bahnen. Doch die Ereignisse von damals sind nicht vergessen. Die Journalistin Gale Weathers (Courteney Cox) hat daraus den Bestseller „The Woodboro Murders“ gemacht, der zudem verfilmt wurde. Ausgerechnet die Kinopremiere unterbricht jedoch die wiedereingekehrte Ruhe in Woodboro jäh, denn der Maskenmörder schlägt im Kino erneut zu. Erneut metzelt er Teenager ab und hat es wieder einmal vor allem auf die überlebende Sidney abgesehen.
 
Sidney verlässt nach der zweiten Mordserie das College und zieht sich in den Norden Kaliforniens zurück, um die schrecklichen Ereignisse endlich zu vergessen. Doch abermals wird die Geschichte aufgewühlt. Während der Dreharbeiten zum Film „Stab 3“, der auf den Geschehnissen in Woodboro basiert, beginnt das Morden von Neuem. Der Serienkiller ist wieder da und schnell wird klar, dass das Drehbuch von „Stab 3“ die Reihenfolge der Morde vorgibt. Sidneys Albtraum geht weiter, vor allem, als der Mörder Fotos ihrer toten Mutter hinterlässt.
 
15 Jahre liegen die grausamen Woodboro-Morde nun zurück, an denen Sidney Prescott immer noch schwer zu knabbern hat. Nichtsdestotrotz begibt sie sich aufgrund einer Lesereise zurück in ihre Heimatstadt, wo sie auf alte Bekannte wie den Ex-Sheriff Dewey (David Arquette) und die Reporterin Gale trifft. Der ehemalige Polizist und die Fernsehjournalistin sind neben Sidney die einzigen, die die Mordserie überlebt haben. Jedoch dauert es nicht lange und das Morden des Maskenmannes geht weiter…

Die Anschläge auf das World Trade Center haben das Leben von Lazarus Fell (Travis Fimmel) für immer verändert. Denn der ehemalige Navy Seal und Experte für verdeckte Operationen hat an diesem Tag seinen Vater Salomon (Peter Fonda) verloren. Auf der Suche nach den wahren Verantwortlichen täuscht Lazarus seinen eigenen Tod vor und taucht in den Untergrund ab – mit Erfolg. Nach Jahren der Suche findet er den verhassten Terroristen (Michael Desante) und bringt ihn zum Verhör in sein Versteck. Doch das Verhör nimmt für Lazarus eine unerwartete Wendung. Er erfährt Dinge über die jüngste Weltgeschichte, die sich der Ex-Navy Seal niemals hätte träumen lassen und die das blanke Entsetzen in ihm hervorrufen: die Wahrheit über den 11. September, die wahren Ursprünge und Ziele von al-Qaida und andere Tatsachen von erheblicher Tragweite.

Mit „Harodim – Nichts als die Wahrheit?“ kommt am 22. März eine weitere Aufarbeitung der traumatischen Ereignisse des 11. Septembers in die deutschen Heimkinos. Es sind jedoch nicht die Anschläge selbst, die im Zentrum der österreichischen Produktion stehen, sondern die Macht der Medien. Tatsächliche Nachrichteninhalte, Archiv- und Dokumentaraufnahmen werden nahtlos und so überzeugend in die erschütternd plausible Erzählung verwoben, dass es dem Zuschauer schwer fallen wird, zwischen Fakt und Fiktion zu unterscheiden.

Eines der sieben größten Filmstudios der USA feiert Geburtstag und möchte alle daran teilhaben lassen. Das 1923 in Hollywood gegründete Unternehmen Warner Bros. Entertainment feiert seinen 90ten und hat zu diesem Anlass alle Highlights seiner Filmgeschichte in einer Sammlung mit sage und schreibe 50 Blu-rays verewigt.
 
Vom Klassiker über den Kultfilm bis hin zum Blockbuster, von der Dokumentation bis hin zum Oscar-Gewinner – es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die Sammlung „90 Jahre Warner Bros. Jubiläums-Edition – 50 Film Collection“ ist ein wahres Feuerwerk für Filmfreunde und -liebhaber.

Über folgende aufwändig produzierte, sorgfältig ausgewählte und liebevoll restaurierte Perlen der Filmgeschichte dürfen sich Käufer der Sammlung freuen:
Menschen im Hotel (1932), Meuterei auf der Bounty (1935), Vom Winde verweht (1939), Der Zauberer von Oz (1939), Die Spur des Falken (1941), Casablanca (1942), Mrs. Miniver (1942), Der Schatz der Sierra Madre (1948), Ein Amerikaner in Paris (1951), Endstation Sehnsucht (1951), Singin‘ in the Rain (1952), Gigi (1958), Ben-Hur (1959), Der Unsichtbare Dritte (1959), Das war der wilde Westen (1962), Doktor Schiwago (1965), Der Unbeugsame (1967), 2001: Odyssee im Weltraum (1968), Bullit (1968), The Wild Bunch (1969), Dirty Harry (1971), Willy Wonka und die Schokoladenfabrik (1971), Uhrwerk Orange (1972), Der Exorzist – Director’s Cut (1973), Einer flog über das Kuckucksnest (1975), Superman – Der Film (1977), Shining (1980), Risky Business – Lockere Geschäfte (1983), Amadeus (1984), Die Farbe Lila (1985),Lethal Weapon – Zwei stahlharte Profis (1987), Full Metal Jacket (1987), Batman (1989), GoodFellas (1990), Bodyguard (1992), Erbarmungslos (1992), Sieben (1995), Matrix (1999), Harry Potter und der Stein der Weisen (2001), Der Herr der Ringe: Die Gefährten (2001), Der Herr der Ringe: Die zwei Türme (2002), Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs (2003), Troja (2004), Departed – Unter Feinden (2006), 300 (2007), The Dark Knight (2008), Blind Side – Die große Chance (2009), Sherlock Holmes (2009), Hangover (2009), Inception (2010)

Warner Bros. Entertainment veröffentlicht das 4500 Minuten-schwere Filmvergnügen am 22. März.

Eine vollständige Übersicht sämtlicher Neuveröffentlichungen der kommenden Wochen und Monate finden Sie in unserem Blu-ray-Kalender auf DIGITALFERNSEHEN.de. Dort können Sie sich alle Neuheiten bequem nach Erscheinungstermin sortieren lassen.[das/fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Blu-ray_Artikelbild: © Auerbach Verlag
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum