Blu-ray-Neuheiten: „X-Men“ & „Maleficent“

0
25
Bild: © Auerbach Verlag
Bild: © Auerbach Verlag
Anzeige

Jeden Samstag bietet Ihnen DIGITALFERNSEHEN.de einen Überblick über die neuesten Blu-ray-Releases der Woche. Diesmal mit am Start: Der siebte „X-Men“-Ableger „Zukunft ist Vergangenheit“, die Angelina-Jolie-One-Woman-Show „Maleficent“, Aliens und Gladiatoren.

„X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“

Anzeige

Im Jahr 2023 müssen sich Mutanten vor den Sentinels – mit Superkräftenausgestattete Roboter – verstecken, die sie bedingungslos jagen undumbringen. Viele sind nicht mehr übrig, auf Dauer können sie sich nichtgegen die Sentinels behaupten. Der Schlüssel liegt in derVergangenenheit. Die Mutantin Shadowcat (Ellen Page) hat die Gabe, den Geist einer Person in die Vergangenheit zu schicken und so wird Wolverine (Hugh Jackman) in sein früheres Ich im Jahr 1973 geschickt, um den Krieg mit den Mutanten zu beenden, bevor er beginnt. „X-Men: Days Of Future Past“ ist prall mit Hollywood-Stars gespickt – neben Page und Jackman etwa James McAvoy (Charles Xavier), Jennifer Lawrence (Mystique), Michael Fassbender (Erik Lehnsherr), Patrick Stewart (Professor X), Ian McKellen (Magneto), Halle Berry (Storm) und Peter Dinklage (Dr. Bolivar Trask) und erscheint am 2. Oktober auf Blu-ray. Bei Amazon kann man sie für aktuell 18,99 Euro vorbestellen, die 3D-Blu-ray für 29,99 Euro. Die „X-Men: Cerebro Collection“ mit allen sieben „X-Men“-Filmen istfür 46,99 Euro vorbestellbar.„Maleficent“

Die junge Fee Maleficent (IsobelleMolloy) will mit allen Mitteln ihr friedvolles Waldkönigreich vor unerwünschten Gästen schützen. Dochals sich Stefan (Michael Higgins)in das Reich verirrt, freundet sich die Fee mit demjungen Mann an. Doch Stefan kehrt bald wieder in seine Heimat zurück. Henry (Kenneth Cranham),König des Menschenreichs, ist ganz vernarrt in Feenwelt und will diese nun um jeden Preis erobern. Doch er hatMaleficents (nun: Angelina Jolie)magischen Kräften nichts entgegenzusetzen, sodass all seineEroberungspläne scheitern. Also verspricht Henry demjenigen, der esschafft, die scheinbar unbesiegbare Fee zu bezwingen, seine Tochter undden Thron. Stefan (nun: Sharlto Copley)nimmt diese Herausforderung siegesgewiss an, da er die Feenwelt bereitskennt. Er täuscht Maleficent seine immer nochwährende Liebe vor, um ihr anschließend im Schlaf ihre einzigartigenFeenflügel zu stehlen. Die einstmals so friedliche Fee wird durch denunfassbaren Betrug über die Jahre derart traurig und verbittert, dasssie schließlich ihre Chance nutzt und sich an dem inzwischen zum Königgekrönten Stefan rächt. Maleficent belegt dessen neugeborene TochterAurora mit einem grausamen Fluch: An ihrem 16. Geburtstag soll sich dasMädchen an einer Spindel stechen und in einen todesähnlichen Schlafverfallen. Doch dann kommt alles ganz anders…
 
„Maleficent“ erscheint am 2. Oktober auf Blu-ray und kann für derzeit 17,99 Euro bei Amazon vorbestellt werden. Die 3D-Version ist beim Händler für aktuell 26,99 Euro vorbestellbar. „Alien Anthology: Jubiläums-Collection“

„Alien“verstörte die Menschen 1979. So einen nihilistischen, düsterenScience-Fiction-Horror hatte es bis dato nicht gegeben. Ganz nebenbeierschuf Sigourney Weaver den Prototypen des weiblichen Actionhelden, Ridley Scott schuf kurz darauf noch ein Meisterwerk („Blade Runner“)und das von H.R. Giger entworfene Monster wurde zum popkulturellenPhänomen. Selbst, wer die Filme nie gesehen hat, kennt dasSäure-blutende Wesen aus einer anderen Welt.
Sieben Jahre später machte James Cameron aus einem klaustrophobischen Gruselfilm mit „Aliens – Die Rückkehr“ einen waschechten Actionkracher, 1992 übernahm David Fincher, der immer ein Händchen für düstere Stoffe hatte, und setzte beim unterschätzten „Alien3“ wieder auf Beklemmung. Im vierten Teil, „Alien: Die Wiedergeburt“, zeigte Jean-Pierre-Jeunet, dass er nicht nur bunt und schön kann („Die fabelhafte Welt der Amelie“),sondern auch actionreich und eklig. Der durchaus umstrittene Abschlussder Quadrilogie punktet aber wenigstens mit einzigartigem Stil und „Sons-of-Anarchy“-Star Ron Perlman als Ekelpaket Johner.

Fansder Reihe wissen das freilich schon alles und haben längst mindestenszwei „Alien“-Editionen im Regal stehen. Wer um die Filme allerdingsbisher einen Bogen gemacht hat oder endlich den überfälligen Umstieg vonDVD auf Blu-ray vollziehen will, der bekommt mit der“Jubiläums-Collection“ genau das Richtige. Die „Alien Anthology – Jubiläums-Collection“ erscheint am 2. Oktober und lässt sich bereits für derzeit 30,99 Euro bei Amazon vorbestellen. Die echten Fans greifen zur „Alien Anthology Nostromo: Limited Edition“, die für aktuell 42,99 Euro vorbestellbar ist. „Spartacus – Complete Box“

Zu Beginn kämpft Spartacus (Andy Whitfield, später Liam McIntyre)als Gladiator ums Überleben. Aber die Arena ist nicht der einzige Ort,an dem es gilt, Kämpfe auszutragen. Er muss Freunde gewinnen, er siehtsich Verrat ausgesetzt, er kostet den Ruhm und seine Versuchungen. Beimreinen Überlebenskampf in der Arena wird es aber nicht bleiben.Gladiatoren proben den Aufstand, Spartacus muss sich zwischen Rache undRevolution entscheiden, das römische Reich wird in seinen Grundfestenerschüttert. „Spartacus“ entwickelt sich vonblutrünstiger Gladiatoren-Action zu einem politisch aufgeladenen, ganzRom umspannenden Monumentalepos – das freilich nicht weniger blutrünstigwird. Die Serie, in der unter anderem auch „Xena“ Lucy Lawless als mysteriöse Lucretia mitspielt, orientiert sich unübersehbar an Vorbildern wie „Gladiator“ mit Russel Crowe oder der Superzeitlupen-Action in „300“und wurde von Beginn an kontrovers diskutiert. Für viele Kritiker istes nur ein reiner Gewaltporno, für die Fans eine faszinierende wieschonungslose Serie über Intrigen, Römer und Helden. Die vier Staffeln „Blood and Sand“, „Gods of the Arena“, „Vengeance“ und „War of the Damned“ kommen nun erstmals in einer Komplettbox nach Deutschland.
 
Die „Spartacus – Complete Box“ wird von 20thCentury Fox am 2. Oktober veröffentlicht. Neben allen 39 Episodenpunktet die Box mit allerlei Extras. Fans der Ab-18-Serie und solche, die es werden wollen, können die am2. Oktober erscheinende „Spartacus – Complete Box“ schon jetzt beiAmazon für aktuell 65,99 Euro vorbestellen. Eine Lieferung an Minderjährige ist natürlich ausgeschlossen.

Eine vollständige Übersicht sämtlicher Neuveröffentlichungen der kommenden Wochen und Monate finden Sie in unserem Blu-ray-Kalender auf DIGITALFERNSEHEN.de. Dort können Sie sich alle Neuheiten bequem nach Erscheinungstermin sortieren lassen.[chp]

Bildquelle:

  • Inhalte_Blu-ray_Artikelbild: © Auerbach Verlag
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum