Neu auf Blu-ray: „Schindlers Liste“, „End of Watch“, „Outbreak“

0
8
Bild: © Auerbach Verlag
Bild: © Auerbach Verlag
Anzeige

Jeden Samstag bietet Ihnen DIGITALFERNSEHEN.de einen Überblick über die neuesten Blu-ray-Releases der Woche. Diesmal mit am Start: Steven Spielbergs Holocaust-Drama „Schindlers Liste“, der authentische Polizei-Thriller „End of Watch“ und Dustin Hoffman und Morgan Freeman in „Outbreak – Lautlose Killer“.

Es ist eines der berühmtesten Antikriegs-Dramen – Steven Spielbergs „Schindlers Liste“. Der Film, der ganze sieben Oskars einheimste, erzählt die wahre Geschichte des Industriellen Oskar Schindler (Liam Neeson). Der Sudetendetsche war selbst Mitglied der NSDAP und rettete dennoch das Leben von mehr als 1100 Juden. Während des Zweiten Weltkrieges versuchte Schindler, ein bekannter Frauenheld, sein Glück zu machen, indem er eine Emaillefabrik gründete, in der er ausschließlich Juden beschäftigte, um Geld zu sparen. Schindler pflegte gute Kontakte zu den Nazis, doch gegen deren Brutalität hegte der Unternehmer eine starke Aversion, die ihn dazu brachte, Leben und Privatvermögen aufs Spiel zu setzen, um das Leben „seiner Juden“ zu retten, als diese nach Auschwitz in den sicheren Tod deportiert werden sollen. Anlässlich des 20. Film-Jahrestages erscheint das ergreifende Holocaust-Drama um Oskar Schindler und „seine Juden“ am 11. April bei Universal Home auf Blu-ray.

Wolfgang Petersens Thriller „Outbreak – Lautlose Killer“ ist zwar schon über ein Jahrzehnt alt, aber immer noch spannend wie am ersten Tag. Warner Home Video bringt den Streifen am 12. April auf Blu-ray heraus. Das Aufeinandertreffen humaner und militärischer Interessen führt zu einem tiefgreifenden Konflikt, als in einem afrikanischen Dorf im kongolesischen Dschungel ein seltenes Killer-Virus ausbricht und sich rasend schnell in einer kalifornischen ausbreitet, nachdem amerikanische Soldaten und Ärzte auch im afrikanischen Kriegsgebiet vor Ort waren. Während die Ärzte krampfhaft versuchen, die Ursache des tödlichen Virus zu finden, um ein Gegenmittel entwickeln zu können, stellen sich ihnen die Militärs immer wieder in den Weg. Allmählich kristallisiert sich immer mehr heraus, dass das Virus vom US-Militär bewusst als biologische Waffe entwickelt wurde.

Polizei-Thriller gibt es viele. Geschossen und gemordet wird in fast allen, Brutalität und Korruption stehen auf der Tagesordnung. Mit „End of Watch“ bringt Universal Home am 11. April einen Cop-Film der besonderen Art ins Heimkino, der durch Authentizität und Vielschichtigkeit überzeugt. Officier Brian Taylor (Jake Gyllenhaal) und sein Partner Mike Zavala (Michael Peña) sind Streifenpolizisten in einem der gefährlichsten Gebiete von Los Angeles – South Central ist ihr Revier. Hier gehören Bandenkriege, Verfolgungsjagden und Schießereien zur Tagesordnung. Als Taylor und Zavala zufällig einen Drogenkurier festnehmen, stechen sie mitten in ein Wespennest aus Menschenschmugglern und mexikanischem Drogenkartell. Regisseur David Ayer erhebt die beiden Polizisten nicht – wie so oft in Polizeithrillern – zu Helden, sondern stellt sie verwundbar und verletzlich dar. Die wackligen Bilder der Heimvideos, die Officier Taylor mit seiner kleinen Kamera auf den Streifenfahrten dreht, lassen den Zuschauer an der Gefühlswelt der beiden Cops teilhaben und machen „End of Watch“ so zu einem authentischen Thriller. So bleibt auch ein „Happy End“ aus, was aber der Geschichte um Freundschaft und Loyalität keinen Abbruch tut, sondern sie dadurch umso echter wirken lässt.

Eine vollständige Übersicht sämtlicher Neuveröffentlichungen der kommenden Wochen und Monate finden Sie in unserem Blu-ray-Kalender auf DIGITALFERNSEHEN.de. Dort können Sie sich alle Neuheiten bequem nach Erscheinungstermin sortieren lassen.[das]

Bildquelle:

  • Inhalte_Blu-ray_Artikelbild: © Auerbach Verlag

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum