25 Jahre „taff“ – Boulevard-Magazin feiert Geburtstag

1
100
© ProSieben
Anzeige

Mensch „taff“, wie alt bist du geworden? Das Boulevard-Magazin feiert heute silbernes Jubiläum.

An diesem Freitag (29. Mai) vor einem Vierteljahrhundert ging das Vorabend-Programm zum ersten Mal auf Sendung. Nach ProSieben-Angaben ist es das „erfolgreichste TV-Magazin Deutschlands“. In der Altersgruppe der 14- bis 49-Jährigen werden im Schnitt Marktanteile von 13,5 Prozent erreicht. „Kein anderes einstündiges Magazin erreicht unsere Marktanteile“, sagte ProSieben-Chefredakteur Stefan Vaupel der Deutschen Presse-Agentur. „Die 30- bis 49-Jährigen bilden die stärkste Zuschauergruppe.“

„taff“ steht für „täglich – aktuell – frisch – frech“. „Diese Kernwerte zeichnen das Magazin noch aus“, sagte Vaupel. Woher der Name kommt, wisse aber kaum noch jemand. „Vielmehr denken die Zuschauer an das englische „tough“.“ Moderator Thore Schölermann erklärt das Konzept so: „Corona-News und Promi-Scheidungen in einer Sendung.“

Annemarie Carpendale ist schon seit 15 von den nun zelebrierten 25 Jahren als Moderatorin dabei – und sehr stolz darauf, wie sie laut Mitteilung sagt. Ihr Moderatoren-Kollege Daniel Aminati, der mal ein Shirt mit der Aufschrift „Je suis Aleppo“ trug, sagte, er freue sich darüber, gesellschaftliche Debatten anstoßen zu können.

Ex-„Topmodel“-Kandidatin Rebecca Mir, die seit 2012 zum Moderatoren-Team gehört, stellt fest, dass sie bei der Ausstrahlung der ersten Sendung vor einem Vierteljahrhundert gerade mal drei Jahre alt war. „Ich bin mit „taff“ aufgewachsen und kann mit ihm zusammen weiterwachsen.“

ProSieben-Senderchef Daniel Rosemann nannte die Sendung etwas überheblich „das Rückgrat von ProSieben“, aber diesen Überschwang kann man ihm zum 25. Jubiläum ausnahmsweise nachsehen.

Bildquelle:

  • ProSieben: © ProSieben

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum