„Arrogante Schnarchnase“: Kurt Krömer mit Breitseite gegen Kanzler Scholz

14
396
Chez Krömer
Bild: RBB/ Daniel Porsdorf
Anzeige

Der Komiker und Bestsellerautor Kurt Krömer („Du darfst nicht alles glauben, was du denkst: Meine Depression“) ist von Olaf Scholz als Bundeskanzler bislang enttäuscht.

Anzeige
Olaf Scholz, Bundeskanzler © Bundesfinanzministerium / Phototek / Thomas Koehler
Ist nicht hoch angesehen bei Kurt Krömer: Bundeskanzler Olaf Scholz. © Bundesfinanzministerium / Phototek / Thomas Koehler

„Scholz ist eine Schnarchnase“, sagte Krömer im „Spitzengespräch“ des „Spiegels“ (Dienstag). „Ich würde mir wünschen, dass er sagen würde: ‚Ich weiß auch nicht, wie es weitergeht.‘ Er kommt immer unheimlich arrogant rüber, wo ich mir denke: Hältst du uns alle für doof?“

Auf die Frage, ob er CDU-Chef Friedrich Merz für besser halte, sagte Krömer: „Wenn Merz jetzt Bundeskanzler wäre, fände ich das auch schlimm. Wenn ich entscheiden könnte zwischen Scholz, Merz oder Habeck würde ich sagen: Habeck.“ Der Bundeswirtschaftsminister erkläre am besten, meint der Berliner Krömer.

„Da habe ich das Gefühl, der macht eine ehrliche Ansage.“

Bildquelle:

  • chezkrömer: RBB/ Daniel Porsdorf
Anzeige

14 Kommentare im Forum

  1. Wir sind doch im Krieg, bringt uns Ehrlichkeit da wirklich weiter? Ich möchte das Handeln von Scholz erst nach der Krise beurteilen, denn so wenig wie wir ihn im Moment verstehen, so wenig wird ihn auch der "Feind" verstehen. Seine Handlungen sind für uns unverständlich und unvorhersehbar, und das sind sie somit auch für den "Feind". Ist das jetzt schlecht oder gut?
  2. Deutschland hat Schiss davor oder German Angst, dass Russland uns den Gashahn komplett zudreht. Weil dann angeblich nach den Horrorszenarien von sogenannten "Experten" alles bzw. vieles in der Deutschen Industrie den Bach runtergehen würde. So handelt eben auch Olaf Scholz. Einerseits eine "Zeitenwende" beschwören, andererseits fragt man sich durch sein Tun oder Nichttun was Scholz überhaupt will. Ist wie das mit der Unterstützung der Ukraine oder Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine. Ja, Nein, Vielleicht, Irgendwann. Das nimmt dann z.B. dieser nervige Krawallmacher von Ukrainischen Botschafter in Deutschland immer als Steilvorlage um rumzupoltern. Da fragt man sich immer warum hat die Industrie nicht auch schon vor langem auf Alternativen Energien gesetzt. Aber lieber weiter Gas nutzen. Oder auch im Privaten immer weiter schön auf Gas setzen. Und beim größtenteils gestottere vom Habeck weiß ich nicht ob der dann der bessere Bundeskanzler wäre.
Alle Kommentare 14 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum