Begnadigt Trump den „Tiger King“ Joe Exotic?

9
281

Die Anwälte des „Tiger King“-Stars Joe Exotic bereiten eine Anfrage auf Begnadigung an den US-Präsidenten Donald Trump vor. Derzeit sitzt der Netflix-Star im Knast.

Weil er einen Mordanschlag auf seine „Tiger King“-Kollegin Carole Baskin geplant und in Auftrag gegeben haben soll, ist Joe Exotic zu 22 Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Nach Angaben des Boulevard-Portals „TMZ“ planen seine Anwälte aber nun eine großangelegte Begnadigungskampagne. Neben einer öffentlichkeitswirksamen Bus-Tour mit letzter Station am Weißen Haus in Washington, leiten sie parallel die formellen Voraussetzungen für einen Antrag auf Begnadigung vor.

Trump selbst hat die Neuigkeiten laut „Bild“ am Rande einer Pressekonferenz zunächst amüsiert aufgenommen, dann jedoch auch zu Protokoll gegeben, dass er sich die Sache anschauen werde.

Es scheint also nicht komplett ausgeschlossen, der Präsident höchst selbst womöglich den Netflix-Star aus dem Knast heraus holt.

Bildquelle:

  • tigerking: Netflix

9 Kommentare im Forum

  1. Begnadigen, versuchter Mord ist ja kein Schwarzfahren. Warum sollte man so jemanden begnadigen ?
Alle Kommentare 9 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum