„Better Call Saul“-Hauptdarsteller Bob Odenkirk kollabiert am Set

8
356
izgahidgqzlavwhbfjciaugiszlvjhbdjnkawoshfulhjac
Anzeige

Wie das einflussreiche Klatschportal TMZ heute morgen berichtete, ist Bob Odenkirk bei Dreharbeiten zusamengebrochen und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Zuest berichtete das Portal, dass der Schauspieler beim Filmen in Los Angeles zusammengebrochen sei. Inzwischen habe man aus dem Umfeld von Bob Odenkirk erfahren, dass der Zwischenfall am Set von „Better Call Saul“ in New Mexico passierte. Zur Zeit finden die Dreharbeiten zur sechsten und finalen Staffel des erfolgreichen Spin-Offs zur preisgekrönten Serie „Breaking Bad“ statt. Beide Serien spielen größtenteils in Alberquerque, New Mexiko, und dort finden entsprechend auch viele Dreharbeiten statt.

Unbestätigten Medienberichten zufolge musste Bob Odenkirk per Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht werden, wo er sich zurzeit noch befinde. Außer der Information, dass der Schauspieler beim Dreh zusammengebrochen sei, ist zu seinem Gesundheitszustand nichts weiteres bekannt. Auf Twitter sendete ihm Michael McKean, der in der Serie Odenkirks Bruder spielte, Grüße.

Lesen Sie weitere Artikel zu „Better Call Saul“ auf DIGITAL FERNSEHEN.

8 Kommentare im Forum

  1. Es wird eine 6. Staffel gedreht? Ich hab noch nicht mal die fünfte gesehen. Hoffentlich läuft die auch im ZDF, wie die ersten vier. Für Bob alles Gute, ein guter Schauspieler. (y)
  2. Ja, die 6. und finale Staffel wird aktuell gedreht und soll wohl im Frühjahr 2022 starten. Du hast die 5. noch nicht gesehen? Dann solltest du das dringend nachholen! Sie war fast perfekt! Ganz großes Kino! Edit: Für Bob natürlich alles Gute und schnelle Genesung! Hoffentlich war das "nur" ein gewisser Erschöpfungszustand, vielleicht Dehydrierung, und er kommt schnell wieder auf die Beine.
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum