Betty White stand zehn Tage vor Tod noch vor der Kamera

0
487
Betty White © Touchstone Television
Bild: Disney © Touchstone Television
Anzeige

Zehn Tage vor ihrem Tod hat Fernseh-Ikone Betty White einem Produzenten zufolge noch eine Botschaft an ihre Fans aufgenommen.

Anzeige

„Sie ist spontan und hat alles, was nötig ist, um es live rüberzubringen. Darin war sie so gut. Du kannst es nicht sehen, ohne eine Gänsehaut bekommen, wenn du sie hörst. Es ist einfach sehr, sehr sweet“, sagte Film-Produzent Steve Boettcher dem Branchenblatt „The Hollywood Reporter“. Die „Golden Girls“-Schauspielerin wäre an diesem Montag 100 Jahre alt geworden, starb aber in der Nacht vor Silvester.

Whites Botschaft an ihre Fans ist in Boettchers Films „Betty White: A Celebration“ zu sehen, der am Montag in Hunderten US-Kinos anlaufen sollte. „Es war der 20. Dezember, bei ihr zu Hause. Betty liebte es, sich in Schale zu werfen, wie sie es nannte. Das Kleid, die Frisur, der Look – sie liebte das einfach“, sagte Boettcher weiter über die Aufnahme. Produziert hat er den Film mit Mike Trinklein. Darin kommen auch Kollegen wie Ryan Reynolds und Robert Redford zu Wort.

Mit der Sitcom „Golden Girls“ war White weltbekannt worden. In der Serie über vier ältere Damen in einer Wohngemeinschaft spielte White einst die naive Witwe Rose Nylund. Alle ihre Kolleginnen von damals starben vor ihr: Serienmutter Sophia (Estelle Getty), Dorothy (Beatrice Arthur) und Blanche (Rue McClanahan).

Mehr als 75 Jahre arbeitete White im Film- und TV-Geschäft. Sie war dreimal verheiratet und kinderlos.

Bildquelle:

  • df-betty-white-golden-girls: Disney
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum