David Hasselhoff: 70 und kein bisschen müde – RTL-Serie startet demnächst

6
464
Henry Hübchen und David Hasselhoff
Mit Henry Hübchen spielt David Hasselhoff nun in der RTL+-Serie "Ze Network". © RTL / Stefan Erhard
Anzeige

Am Sonntag ist David Hasselhoff 70 geworden. Doch von Altersteilzeit ist bei der TV-Legende keine Spur, vielmehr startet in wenigen Wochen eine neue Serie aus Deutschland mit ihm. Angefangen hat seine Karriere hingegen einst mit einer Seifenoper:

Anzeige

Seine erste TV-Rolle bekommt der in Baltimore geborene Hasselhoff, der Theaterwissenschaft studiert hat, 1975 in der Soap „Schatten der Leidenschaft“. Nach rund 850 Episoden verlässt er die Show 1982 für die Hauptrolle in „Knight Rider“. Als Michael Knight, Partner des sprechenden Wunderautos K.I.T.T., löst er Verbrechen und bricht regelmäßig Frauenherzen. Die Serie wird weltweit ein Hit, in Deutschland sind auch die Hörspiele ein Renner.

Nach vier Staffeln ist Schluss, Hasselhoff ist danach auch in deutschen Komödien wie „Zärtliche Chaoten 2“ zu sehen. Doch schon 1989 übernimmt er seine nächste Kultrolle: die des Rettungsschwimmers Mitch Buchannon in „Baywatch“. Die Action-Reihe mit leicht bekleideten Protagonisten und Protagonistinnen wird zunächst nach einer Staffel eingestellt und entwickelt sich später zur erfolgreichsten US-Fernsehserie des 20. Jahrhunderts. Vor allem dank Hasselhoff, der als Produzent das Sagen hat.

Nebenbei arbeitet der US-Amerikaner, dessen Ur-Ur-Großmutter aus Völkersen bei Bremen stammt, an seiner musikalischen Karriere. Die ersten beiden Alben mit Liebesballaden sind eigentlich nur in der Schweiz und Österreich erfolgreich, doch die von Jack White produzierte Single „Looking For Freedom“ schlägt 1989 auch in Deutschland ein.

Und was macht David Hasselhoff aktuell?

David Hasselhoff in "Ze Network"
David Hasselhoff in „Ze Network“. © RTL / Stefan Erhard

Im Herbst bringt die TV-Ikone eine spezielle Edition seines im vergangenen Jahr erschienenen Top-5-Albums „Party Your Hasselhoff“ auf den Markt (mit einem Lederarmband, einem Puzzle und einer Packung Hasselhoff-Kaffee). Die Single „Damn It I Love You“ ist die englische Übersetzung des Matthias-Reim-Hits „Verdammt ich lieb dich“. Im kommenden Jahr geht er damit, auch in Deutschland, auf Tournee.

Außerdem zeigt der Streamingdienst RTL+ in diesem Jahr die schwarze Comedyserie „Ze Network“ mit Henry Hübchen. In der spielt Hasselhoff einen US-Amerikaner, der in Berlin Theater spielt und eine internationale Verschwörung aufdeckt. Seinen runden Geburtstag hat er mit den Menschen, die ihn zum Megastar gemacht haben gefeiert: mit früheren Kolleginnen und Kollegen aus „Knight Rider“ und „Baywatch“.

[Thomas Bremser]

Bildquelle:

  • df-david-hasselhoff-ze-network: RTL
  • df-david-hasselhoff-ze-network-henri-huebchen: RTL
Anzeige

6 Kommentare im Forum

  1. in jungen Jahren war Baywatch der Hit und danach auch das Ende von Hasselhoff. Der hofft doch, noch ein bisschen Erfolg in D zu haben, weil er denkt, die Deutschen sind so blöd. Leider wird es einen Teil geben, die sich diesen alten Sack ansehen werden. Seit er sich besoffen am Boden liegend einen Burger reingezogen hat, ist seine Karriere beendet. Er glaubt es aber anscheinend nicht.
  2. Er hatte ja mit "I've been looking for freedom" noch mal einen Hit zur Wendezeit... den könnte er ja jetzt in Russland singen, als Protest gegen die Spezialoperation...
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum