„Die Stimme des Ruhrpotts“ gewinnt „Promi Big Brother“

9
311
© obs/SAT.1/Marc Rehbeck
Anzeige

Fußball-Kommentator Werner Hansch hat das Finale der Show „Promi Big Brother“ gewonnen.

Anzeige

Der 82-Jährige bekam am Freitagabend die meisten Stimmen der Zuschauer – und konnte sich anschließend über einen Gewinn von 100.000 Euro freuen. Zunächst fehlten dem Sport-Reporter – ganz untypisch für seinen Job – etwas die Worte. Dann sagte Hansch, er danke allen Zuschauern, die ihn zum Sieg getragen hätten.

„Ihr seid die Paten für den Start in eine neue, befreitere Lebensphase.“ Der Hintergrund: Hansch hatte in der Reality-Show offenbart, dass er unter Spielsucht gelitten habe. „Ich habe weit über eine halbe Million verzockt“, hatte er erklärt.

Nach Angaben von „Promi Big Brother“-Moderator Jochen Schropp (41) ist Hansch nun der „älteste Gewinner einer Reality-Show weltweit“. Der Sport-Reporter, der wegen seines unverwechselbaren Ruhrgebiet-Singsangs auch „Stimme des Reviers“ genannt wird, war vor drei Wochen in das Haus in Köln-Ossendorf eingezogen. Er setzte sich unter anderem gegen Musikerin Kathy Kelly (57) von der Kelly Family durch, die am Ende den dritten Platz belegte. Zweitplatzierter wurde Mischa Mayer (28), den man aus dem Reality-Format „Love Island“ kennt.

Bildquelle:

  • Promi Big Brother 2020: obs/SAT.1/Marc Rehbeck
Anzeige

9 Kommentare im Forum

  1. Was denn für einen „Ruhrgebiet-Singsang“? Für mich spricht der ein hervorragendes Hochdeutsch. Noch dazu sehr wortgewandt.
  2. Er spricht schon starken Ruhrpott-Dialekt. Deshalb höre ich ihm so gerne zu. Freut mich, dass er gewonnen hat.
  3. Glückwunsch Werner. Hast du gut gemacht. Und nun halte auch dein Geld zusammen, das du es auch geniessen kannst. :-)
Alle Kommentare 9 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum