Feuer bei „Bares für Rares“-Dreharbeiten

4
525
© ZDF und Frank W. Hempel
Anzeige

Mitten im Dreh einer neuen Prime-Time-Folge der ZDF-Trödelshow kam es gestern zu einem Brand am Drehort Schloss Drachenburg in Königswinter. Das Gebäude wurde evakuiert.

Das historische Schloss Drachenburg in Königswinter ist zurzeit Drehort neuer abendfüllenden Episode von „Bares für Rares“. Doch nachdem ZDF-Mitarbeiter gestern Mittag Brandgeruch bemerkt hatten, alarmierten sie sofort die Feuerwehr und brachen die Dreharbeiten ab, wie der General-Anzeiger online berichtete. Das Filmteam evakuierte das Gebäude.

Im Einsatz waren neben 60 Kräften der Feuerwehr und des Rettungsdienstes auch mehrere Löschfahrzeuge. Im Obergeschoss des Schlosses fand die Feuerwehr einen kleinen Schwelbrand vor, der mit einem Handlöschgerät gelöscht werden konnte. Aus Vorsichtsmaßnahme wegen der Corona-Pandemie habe das ZDF-Filmteam auf Komparsen und Zuschauer verzichtet, wodurch das Risiko erheblich vermindert gewesen ist. Laut Feuerwehr-Pressesprecher Lutz Schumacher wurde bei dem Brand niemand verletzt.

Da rechtzeitig auf den Brand reagiert worden war und dieser schnell in den Griff bekommen werden konnte, durften laut der Feuerwehr die Dreharbeiten für „Bares für Rares“ am Nachmittag wieder aufgenommen werden. Der Sachschaden hielt sich in Grenzen, doch zur Ursache des Brandes konnte sich die Feuerwehr bisher nicht äußern.

Bildquelle:

  • HorstLichter: © ZDF und Frank W. Hempel

4 Kommentare im Forum

  1. Da hätte der Horst Lichter die Feuerlöscher aus den 30er Jahren gut testen können, die diese Woche in der Sendung nachmittags angeboten wurden..
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum