„Hausmeister Krause“: Tom Gerhart kehrt als kölscher Kult-Spießer zurück

10
1102
Anzeige

Alles für den Dackel, alles für den Club, unser Leben für den Hund: Komiker Tom Gerhardt kehrt mit seiner Paraderolle als oberspießiger und dackelverliebter Hausmeister Krause zurück – auf eine Theaterbühne.

Am Donnerstag (13. Januar) soll das Stück „Hausmeister Krause: Du lebst nur zweimal“ in Essen Premiere feiern, wie das Management mitteilte. Es handle sich um einen „Schwank mit den beliebtesten Figuren der Fernseh-Serie“, die einst auf Sat.1 zu sehen war. Mit dabei: Gerhardt als Dieter Krause.

Tom Gerhard: Wollte eigentlich was anderes

Der „Bild“-Zeitung sagte der Komiker, dass er eigentlich ein ganz anderes Stück habe schreiben wollen, es aber an der zündenden Idee gefehlt habe. „In einer Schreib-Pause wurde ich in einem Kiosk flehentlich von einer Angestellten angehalten, endlich Neues von Hausmeister Krause zu liefern.“ Da sei ihm klar geworden: Krause sei nicht aus den Köpfen zu kriegen. Der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (WAZ) sagte Gerhardt: «“Ich werde bis heute jeden Tag auf Hausmeister Krause angesprochen.“

Darum ging es in „Hausmeister Krause“

Die Fernsehserie drehte sich um den verbohrten Hausmeister Dieter Krause aus Köln-Kalk, der stets einen grauen Kittel und einen Cord-Hut trug. Die Hausordnung und sein Dackel Bodo waren ihm heilig – Ehefrau Lisbeth eher nicht so sehr. Die Serie war Ende der 90er und im ersten Jahrzehnt des Jahrtausends populär.

Video: Macht auch mal Werbung für die gute Sache: Tom Gerhard als Hausmeister Krause machte zwischenzeitlich auch Werbung für die Stammzellenspende bei der DKMS.

In der Bühnenfassung soll es nun abermals um einen „Rosenkrieg“ mit Lisbeth gehen – und um Krauses Ambitionen, endlich Präsident des Dackel-Clubs zu werden. Nach einer ersten Spielzeit in Essen sind Aufführungen in Bonn geplant.

10 Kommentare im Forum

  1. Atze Schröder - der alle verklagt wenn man seinen echten Namen verrät - ist nicht wirklich witzig. Der Gerhard auf seine Art schon; und die Verwandlung ist mehr als prägnant - ohne oder und mit Hut. (y)
Alle Kommentare 10 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum