Kevin Spacey steht nach Missbrauchsvorwürfen wieder vor der Kamera

0
246
© doomu - stock.adobe.com
Anzeige

Aus dem Film „Alles Geld der Welt“ von 2017 wurde Kevin Spacey wegen der sexuellen Missbrauchsvorwürfe zuletzt etwa herausgeschnitten, jetzt steht der Schauspieler wieder vor der Kamera.

Der zweifache Oscar-Preisträger („Die üblichen Verdächtigen“, „American Beauty“) hält sich derzeit in der norditalienischen Stadt Turin für die Arbeiten am Film „L’uomo Che Disegnò Dio“ (Der Mann, der Gott zeichnete) von Regisseur Franco Nero auf. In den sozialen Medien kursierten in den vergangenen Tagen immer wieder Fotos von ihm mit Fans, die ihn beim Eisessen erwischten oder an einer Pizzeria antrafen.

https://www.instagram.com/p/CPlyQAAgLfK/

Der Nachrichtenagentur Ansa zufolge begannen die Dreharbeiten in Turin erst vor kurzem. In der Film-Besetzung sind unter anderem Robert Davi („Stirb Langsam“) und Stefania Rocca („Stauffenberg“) dabei. Die Geschichte handelt von einem blinden Maler, der das Talent hat, lebensechte Bilder von Leuten zu malen, nur indem er ihre Stimme hört. Spacey spielt in dem Film einen Polizeidetektiv. Die Karriere des US-Schauspielers lag nach Vorwürfen sexueller Übergriffe seit Herbst 2017 brach.

Text: dpa/ Redaktion: JN

Bildquelle:

  • regiestuhl: © doomu - stock.adobe.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum