ProSieben: „Nie wieder Naidoo in unseren Shows“

36
7846
© ProSieben

ProSieben hat sich in der Causa Xavier Naidoo zu Wort gemeldet und den Sänger „mit dem Aluhut“ via Twitter aus seinem Programm verbannt.

Der Sender vermeldete über den Kurznachrichtendienst in ungewohnt deutlicher Art und Weise, dass man Naidoo und seine Musik künftig in seinen Shows boykottieren wird. Dort hieß es unter der Woche:

„Wir versprechen: Der Sänger mit dem Aluhut wird nie wieder mit seiner Musik in unseren Shows sein. Nie wieder.“

Ein wenig verwundert die harsche Stellungnahme in der Causa Naidoo dann aber doch. War der „Sänger mit dem Aluhut“, wie ProSieben den durch seine grenzwertigen Äußerungen immer wieder auffallenden Künstler mit einem Augenzwinkern bezeichnet, doch zuletzt hauptsächlich eng mit der RTL-Senderfamilie verbündelt.

Bis zu seinem Rauswurf bei „DSDS“ hat er unter anderem auch noch das Tauschkonzert „Sing meinen Song“ auf Vox mit ins Leben gerufen.

Bildquelle:

  • ProSieben: © ProSieben

36 Kommentare im Forum

  1. Oh Gott, es wird immer peinlicher. Ein schwarzer Rassist. Klar doch! Wie lächerlich wollen sich die deutschen Medien noch machen? Ich empfehle das Video von Solmecke, darf man Naidoo als Antisemiten bezeichnen, so wie das die Amadeu Antonio Stiftung gerne mal macht. Klare Antwort: Nein, weil er sich sehr viele Jahre gegen Rassismus und Antisemitismus gestellt hat. Wie durchgeknallt die Amadeu Antonio Stiftung ist, zeigt ja, dass Sie denjenigen, der Ihnen ihr Startkapital beschert hat, zusammen mit Samy Deluxe, Torch, Denyo (Absolute Beginner) und anderen deutschen Hip Hop Größen der 90er, diffamieren und fertig machen. Die Einnahmen von Adriano gingen damals komplett an diese Stiftung und der Titel lief auf deutschen Fernsehsendern hoch und runter. Und auch die sogenannten Journalisten, inklusive Herr Beyer, sollten mal richtig recherchieren, statt die Informationen von Antideutschen, die vom Verfassungsschutz beobachtet werden, einfach ungeprüft zu übernehmen...
  2. Steht in Deinem Handbuch, Rassisten dürfen nur durch alte, weiße Männer dargestellt werden ?.. Himmel nein, es gibt sogar Schwule, die Rassisten sind, oder ne andere " Randgruppe ", ( )hier, äh...Frauen, ja selbst da gibt es Rassistinnen.. Ob Naidoo ein Rassist ist, k.A. , da mich weder seine Songs noch sonstige seiner Auswüchse interessiert haben.. Aber er scheint in den Meinungen reichlich zu spalten, also haben die einen Recht, und die anderen sind dämlich.. Wer ist aber wer..?? oder was..
  3. Vielleicht sollte man mal seinen psychischen Zustand überprüfen bei dem Mist was der labert: Neues Video: Jetzt faselt Verschwörungstheoretiker Naidoo von Blut trinkenden Kinderschändern - Video
Alle Kommentare 36 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum