Schmuddelfilmlegende Karli Spiehs ist tot

3
708
Bild: © racamani - Fotolia.com
Bild: © racamani - Fotolia.com
Anzeige

Der Film- und Fernsehproduzent Karl Spiehs ist tot. Das gab seine Firma Lisa Film am Donnerstag bekannt. Der Österreicher wurde 90 Jahre alt.

Anzeige

Spiehs prägte mit leichten Komödien und Erotikfilmen das deutschsprachige Unterhaltungsgenre von den 1960er bis zu den 1980er Jahren stark mit. Zu seinen fast 400 Produktionen gehörten auch die TV-Serien „Klinik unter Palmen“ und „Ein Schloss am Wörthersee“.

Spiehs arbeitete mit vielen Stars wie Roy Black und Uschi Glas. Bekannt ist er unter anderem für 80er-Jahre-Komödien wie „Die Supernasen“ (1983) mit Thomas Gottschalk und Mike Krüger, „Sunshine Reggae auf Ibiza“ (1983) mit Karl Dall und Olivia Pascal oder „Zärtliche Chaoten“ (1987) mit Gottschalk und Helmut Fischer.

Außerdem produzierte Spiehs in den Boomzeiten des deutschen Sexkinos der 1970er viele Filme wie „Josefine Mutzenbacher“ (1970) oder „Was Schulmädchen verschweigen“ (1973). Zu seinen Schlagerfilmen gehörte „Tante Trude aus Buxtehude“ (1971) mit Rudi Carrell.

ORF mit reichlich Sonderprogramm anlässlich Spiehs‘ Tod

In memoriam Karl Spiehs ändert der ORF sein Programm, bereits heute, am Donnerstag, dem 27. Januar, zeigen die „Seitenblicke“ um 20.05 Uhr einen Nachruf und ORF III blickt im Rahmen von „Kultur Heute“ (19.45 Uhr) auf das bewegte Leben des Filmproduzenten zurück. ORF III hat morgen, am Freitag, dem 28. Januar, um 20.15 Uhr den Kriminalfilm „Maigret und sein größter Fall“, danach um 21.45 Uhr „Hochwürden erbt das Paradies“ im Programm.

ORF 2 zeigt am Samstag (29. Jänner, wie der Österreicher zu sagen pflegt), einige der größten Hits von Karl Spiehs. Den Auftakt macht um 13.30 Uhr „Ein Schloss am Wörthersee“. „Wenn mein Schätzchen auf die Pauke haut“ aus dem Jahr 1971 unter anderem mit Roy Black und Uschi Glas steht danach um 14.20 Uhr auf dem Programm. Das TV-Porträt von Otto Retzer „Jedermann liebt Karli Spiehs – Einer Legende auf der Spur“ um 22.05 Uhr zeichnet den Weg des legendären Produzenten von seinen Anfängen im elterlichen Wirtshaus bis zu den großen Fernseherfolgen wie „Ein Schloss am Wörthersee“, „Klinik unter Palmen“, „Traumhotel“ oder „Die Rückkehr des Tanzlehrers“ nach. Zahlreiche Wegbegleiter kommen darin zu Wort. „Die Supernasen“ Gottschalk und Krüger sind dann um 22.50 Uhr dran und um 0.10 Uhr ist „Mama Mia – Keine Panik“ zu sehen.

Am Sonntag (30. Januar) geht es beim Wiedersehen mit der Erfolgsreihe „Das Traumhotel“ um 14.30 Uhr nach „Chiang Mai“. Samstag, den 5. Februar, zeigt ORF 2 ab 23.10 Uhr den Mankell-Krimi „Die Rückkehr des Tanzlehrers“ mit Tobias Moretti, Veronica Ferres und Maximilian Schell. Ebenfalls am 5. Februar sowie am Samstag, dem 12. Februar, jeweils um 9.50 Uhr steht „Hochwürden drückt ein Auge zu“ und „Immer Ärger mit Hochwürden“ auf dem Programm.

Auch Flimmit würdigt Karl Spiehs. Die Kollektion „In memoriam: Karl Spiehs“ beleuchtet noch einmal das umfangreiche Schaffen des erfolgreichen Produzenten.

Bildquelle:

  • Trauer-Engel-Grabstein: © racamani - Fotolia.com
Anzeige

3 Kommentare im Forum

  1. Spiehs ja .. Zumindest ein langes aber auch hartes Leben gehabt. Ruhe in Frieden bei den Jungfrauen ...
  2. Mal wieder eine tolle Überschrift. Also sind Roy Black Fans Schmuddelfilmgucker. Schmonzette ja, aber sonst....
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum