Tochter von Steven Spielberg startet Soft-Porno-Karriere

39
1167
© 4zevar - stock.adobe.com

Unter dem Pseudonym Sugar Star strebt Mikaela Spielberg künftig eine Karriere im Showbusiness an – jedoch in einer anderen Film-Branche als ihr berühmter Vater.

Wie die Spielberg-Tochter der britischen „Sun“ gegenüber offenbarte, sieht die 23-Jährige ihre Zukunft im Softporno-Metier. Nach eigenen Angaben kann sie dabei auch auf die Unterstützung ihrer Eltern, Steven Spielberg und Kate Capshaw bauen, denen sie ihre Pläne im Vorhinein erzählte. Ihr Ziel sei es, sich auf diese, etwas ungewöhnliche Weise unabhängig von dem Geld ihrer Eltern zu machen.

Aus Respekt vor ihrem Partner, dem Darts-Profi Chuck Pankow, verzichte sie jedoch darauf, Hardcore-Pornos zu drehen. Ihr Fokus liege laut der „Sun“ auf Solo- und Fetisch-Videos. Weiter bezeichnet sie sich selbst als „sexuelles Wesen“ und ihre Brüste als echte „Geldmacher“. Sie wolle keinen Job machen, der sie nicht befriedigt, sei auf der anderen Seite aber sehr wohl „in der Lage, andere Menschen zu befriedigen“. Nach eigener Auskunft hatte Mikaela Spielberg es auch „satt, [ihren] Köprer nicht ausnutzen zu können.“

Nun wartet sie noch auf ihre US-Lizenz als Sexarbeiterin, dann kann es mit der Erotik-Karriere der berühmten Tochter los gehen. Hierzulande berichtete zuerst die „Bild“ über Mikaela Spielbergs Pläne.

Bildquelle:

  • hollywood: © 4zevar - stock.adobe.com

39 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 39 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum