TV-Kollegen trauern: ran-Mitbegründer überraschend verstorben

0
611
Bild: © Printemps - Fotolia.com
Bild: © Printemps - Fotolia.com
Anzeige

Der ehemalige ran-Sportchef Albrecht Schmitt-Fleckenstein ist im Alter von 59 Jahren verstorben.

Die Nachricht über den Tod des ran-Chefs in München wurde diese Woche von Sat.1 und von der ran-Sportredaktion in den sozialen Netzwerken bestätigt. Schmitt-Fleckenstein war in den 1990er Jahren Teil des Gründungsteams von ran. Dort leitete er bis 2006 die Sportredaktion mit dem Schwerpunkt Fußball. Der Sport-Experte gründete neben seiner Arbeit für den Pay-TV-Sender Arena im Jahr 2010 außerdem seine eigene Firma „thinXpool“. Die Produktionsfirma produziert erfolgreich Sportinhalte von Basketball über Eishockey bis Fußball für Magenta Sport.

Darüber hinaus war Albrecht „Ali“ Schmitt-Fleckenstein der „Mann im Ohr“ von Fernsehmoderatoren wie Reinhold Beckmann, Johannes B. Kerner, Oliver Welke und Monica Lierhaus und führte sie souverän und kompetent durch die Liveshows, wie die ran-Redaktion in einem Nachruf schreibt.

„Wir werden ihn vermissen – als Förderer, Mentor, kreativen Kopf und als Freund! Unsere Gedanken sind bei seiner Frau und Tochter.“, heißt es auf der Seite der Redaktion. Auch Sat.1 betonte auf Twitter seine Trauer.

Bildquelle:

  • Trauer-Kerzen-Blumen: © Printemps - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum