US-Schauspielerin Anne Heche nach Unfall gestorben

12
424
Bild: © racamani - Fotolia.com
Bild: © racamani - Fotolia.com
Anzeige

Die US-Schauspielerin Anne Heche („Ally McBeal“, „Sechs Tage, sieben Nächte“) ist eine Woche nach einem Autounfall gestorben.

Anzeige

Ein Sprecher bestätigte den Tod der 53-Jährigen am Freitag in einer Mitteilung, die US-Medien vorlag. Demnach ist der Hirntod eingetreten, nach den Gesetzen in Kalifornien gilt ein Mensch damit als tot. Sie sei aber weiter an Apparate angeschlossen, um eine Organspende durchzuführen.

Am Tag zuvor hatte die Familie über den Sprecher mitgeteilt, dass die 53-Jährige keine Überlebenschancen mehr habe. Heche habe eine schwere Hirnverletzung erlitten und liege im Koma.

Der Unfall hatte sich nach Angaben der Feuerwehr in Los Angeles (LAFD) am 5. August im Stadtteil Mar Vista ereignet. Heches Auto sei mit hoher Geschwindigkeit in ein Haus gerast und erst nach knapp zehn Metern zum Stehen gekommen. Dabei sei auch ein Brand ausgebrochen. Die Polizei hatte Medien zufolge am Donnerstag erklärt, sie ermittele wegen des Fahrens unter Alkohol- oder Drogeneinfluss.

Anne Heche, Mutter von zwei Söhnen, machte sich mit Rollen in Filmen wie „Donnie Brasco“, „Sechs Tage, sieben Nächte“, „Wag the Dog“ und „Volcano“ einen Namen und wurde mit einem Emmy – dem US-Fernsehpreis – ausgezeichnet. Fernsehzuschauer kennen sie aus Serien wie „Ally McBeal“ und „Nip/Tuck“. Ihre Ehe mit dem Kameramann Coley Laffoon wurde 2009 geschieden.

Vor ihrer Heirat war Heche zeitweise mit der Talkshow-Moderatorin Ellen DeGeneres zusammen.

Bildquelle:

  • Trauer-Engel-Grabstein: © racamani - Fotolia.com
Anzeige

12 Kommentare im Forum

  1. Woanders hat man gelesen, dass sie definitiv Drogen intus hatte. Die armen Kinder mal wieder... Aber für sie? Hm... Kein Mitleid.
  2. Man sollte sich auch mal mit ihrer Biografie befassen, und ja, da empfinde ich definitiv ein gewisses Mitleid.
  3. Ja, man soll wohl Kokain und Fentanyl im Blut gefunden haben. Wobei man sich bei Fentanyl noch nicht sicher war, ob das durch die Notärzte verabreicht wurde oder schon vorher drin war. Anne Heches Horror-Crash: Ergebnis liegt vor - das wurde in ihrem Blut gefunden
Alle Kommentare 12 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum