WDR ab heute mit neuer „Lokalzeit aus Köln“-Moderatorin

0
536
© WDR/Adobe Stock
Anzeige

Ab Montag, 19. Juli 2021, wird Sümeyra Kaya im WDR Fernsehen die „Lokalzeit aus Köln“ moderieren. Bei dem erfolgreichen Regionalmagazin steht sie künftig im Wechsel mit Julia Kleine und Henning Quanz vor der Kamera.

Sümeyra Kaya arbeitet seit 2008 für den Westdeutschen Rundfunk. Erst als Moderatorin der türkisch- und deutschsprachigen Jugendsendung Cilgin von Köln Radyosu, dann auch im Tagesprogramm von Cosmo, dem internationalen und interkulturellen Radioprogramm.

Sie sei, wie sie der WDR zitiert, ein echtes „Ruhrpottgewächs mit anatolischem Einschlag“. Geboren 1983 in Duisburg. Vater aus der Türkei, Mutter aus Duisburg-Meiderich. Mittlerweile ist sie in Köln zuhause.

Früher strebte Sümeyra Kaya eine Hochschulkarriere an. Nachdem sie ihre Doktorarbeit über die türkische Europapolitik erfolgreich abgeschlossen hatte, wollte sie dann aber doch lieber ihre erste Leidenschaft zum Beruf machen. Als Journalistin und Moderatorin liegen ihr kontroverse Gespräche mit interessanten Menschen besonders am Herzen, wie der Sender mitteilt.

Die „Lokalzeit“ ist montags bis freitags ab 19:30 Uhr live im WDR Fernsehen zu sehen – und später am Abend auch in der ARD-Mediathek abrufbar.

Quelle: WDR

Bildquelle:

  • wdrhd: WDR/Adobe Stock

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum