WDR „Computerclub“-Moderator Wolfgang Back ist tot

3
2494
Bild: © Printemps - Fotolia.com
Bild: © Printemps - Fotolia.com
Anzeige

Jahrelang moderierte Back die Computersendung. Jetzt ist der 76-Jährige verstorben, wohl bereits Anfang des Monats.

Computer und Technik standen im Mittelpunkt des „Computerclubs“ und seines Vorgängers „eff eff“, den Wolfgang Back zusammen mit Wolfgang Rudolph von 1983 bis 2003 moderierte. Nun ist Wolfgang Back im Alter von 76 Jahren gestorben – bereits Anfang Dezember, wie heise online unter Berufung auf den WDR schreibt.

In 400 Folgen „Computerclub“, langen Computernächten und Livesendungen von der CeBIT erlangte die Sendung viele Fans. Das Moderatoren-Duo sendete nach Absetzung des „Computerclubs“ ab 2006 den „Computerclub 2“, zunächst als Audio- und später als Videosendung auf verschiedenen Lokalsendern und schließlich bei YouTube. 2016 stieg Wolfgang Back aus dem Format aus.

„Wolfgang Back erkannte, dass der PC die Welt sehr schnell verändern würde und wollte das Thema nicht den Experten und den Unternehmen überlassen“, würdigt Weggefährte Thomas Hallet den Verstorbenen „heise online“ zufolge. „Er wollte mitreden und möglichst viele davon überzeugen, mitzumachen und den Fortschritt, den der Computer bringen würde, für sich zu nutzen.“

Bildquelle:

  • Trauer-Kerzen-Blumen: © Printemps - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. Und ich habe mich noch gewundert, das seine Sendung bei YT noch lief. Aber es war der andere, der nicht mehr dort tätig war. Beide haben die Traditionen der Computersendungen für den eingefleischten Nutzer, weniger für den Verbraucher im WDR geprägt. Daher : Ruhe in Frieden.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum