2. Staffel „True Detective“: Harsche Kritik nach zwei Folgen

7
14
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Seit 21. Juni läuft die neue Staffel „True Detective“ mit Colin Farrell und Vince Vaughn. Nach gerade einmal zwei Episoden haben die Kritiker allerdings schon viel gefunden, was ihnen an der neuen Staffel missfällt.

Die erste Staffel der HBO-Serie „True Detective“ war ein absoluter Publikums- und Kritikererfolg. Matthew McConaughey gab einen überragenden Cop ab, die Struktur aus Flashbacks und Story-Volten schuf ein spannendes und faszinierendes Puzzle.

Ähnliches erwartete man nun von Staffel zwei mit Colin Farrell, Rachel McAdams und Vince Vaughn – alles bekannte und begabte Schauspieler. Doch laut den Kritikern gibt es einiges zu bemängeln. Was sich in Staffel zwei abspielt, will ein Kritiker „alles schon gesehen“ haben. Der Inhalt sei flach und gewöhnlich, Vince Vaughn eine glatte Fehlbesetzung. Man traue ihm nicht zu, sich im Laufe der Serie noch zu einem furchteinflößenden Kriminellen zu entwickeln.
 
Der „Hollywood Reporter“ sieht in der Erzählstruktur gegenüber dem Vorgänger große Schwächen. Die Zeitebenen, die in der ersten Staffel für so viel Spannung sorgten, fehlen bisher. Das macht die Story laut Kritikern wenig interessant und vorhersehbar – schlecht für eine Thrillerserie, die auf Spannung setzt. Auch der Location-Wechsel von Louisiana nach Los Angeles ist für die Kritiker wenig förderlich: Der Tausch von einer erzähltechnisch unverbrauchten Region wie Louisiana ins Story-überladene Los Angeles habe die neue Staffel in eine Sackgasse geführt.
 
Allerdings muss man die Hoffnung noch nicht aufgeben: Bislang wurden ja gerade einmal zwei Folgen bei Sky ausgestrahlt, es könnte sich also auch alles noch zum Guten verändern. Immerhin zeige die Charakterentwicklung bei Colin Farrell erste positive Aspekte, so die Kritiker. Sky-Abonnenten können die Serie über Sky Go, Sky Online und Sky Anytime jederzeit im englischen Original verfolgen und sich selbst ein Bild machen. [ag]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

7 Kommentare im Forum

  1. AW: 2. Staffel "True Detective": Harsche Kritik nach zwei Folgen Ich habe die 1. Staffel verschlungen, Woody und Matthew waren genial düster! Als ich die neuen Namen gehört habe war ich sehr skeptisch, ich werde am WE mir mal die beiden ersten Folgen anschauen.
  2. AW: 2. Staffel "True Detective": Harsche Kritik nach zwei Folgen Habe die erste Staffel leider noch nicht gesehen, stiess jedoch diesen Montag (29.06.) eher zufällig auf die zweite Folge der zweiten Staffel. Da es sich bei dem entsprechenden Sender (RTS Un) um einen Free-TV-Sender handelt, den ich hier über DVB-T empfangen kann, dachte ich eigentlich zunächst an eine Wiederholung der 1. Staffel und bin jetzt um so erstaunter, daß das dort nur einen Tag nach US-Pay-TV-Ausstrahlung gezeigt wird! (mit französischen Untertiteln) Der Inhalt konnte mich bislang nur halbwegs begeistern. Wahrscheinlich fehlt mir auch noch einiges aus Folge 1 um der Handlung richtig folgen zu können. Insgesamt jedoch recht gut gemacht. Nicht so gut kam bei mir allerdings die Szene an, in welcher "Colin Farrell" mit seiner Ex-Frau spricht. Die wirkte total überzeichnet gespielt. Das wird mich jedoch nicht davon abhalten nächsten Montag wieder dabei zu sein!
  3. AW: 2. Staffel "True Detective": Harsche Kritik nach zwei Folgen Werde die erste Staffel mal bei Sky Online nachholen obwohl solcher Serienstil nicht mein Fall ist. Aber die Darsteller interessieren mich schon etwas.
Alle Kommentare 7 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum