3sat widmet sich heute dem Nobelpreis und dessen Stifter

0
143
3sat; © 3sat
© 3sat
Anzeige

Bei 3sat drehen sich anlässlich des 125. Todestages Alfred Nobels (1833–1896) heute zwei Sendungen um den Nobelpreis, dessen Stifter und der heutigen Verleihung der Preise.

Anzeige

Am Freitag, 10. Dezember 2021, 18.30 Uhr, zeigt „nano“ einen Beitrag zum 125. Jubiläum des Todestags, der am 10. Dezember 1896 starb. Begraben ist der schwedische Erfinder und Unternehmer in Stockholm, der mit seinem Testament den wohl bedeutendsten Preis der Welt gestiftet hat. Ende des 19. Jahrhunderts war Nobel einer der reichsten Männer Europas. Der kinderlose Nobel wollte mit einer Stiftung und einem Preis der Welt etwas hinterlassen. Seit 1901 werden jährlich die Nobelpreise in den Bereichen Physik, Chemie, Wirtschaft, Medizin, Literatur und der Sonderkategorie Frieden verliehen.

In „Kulturzeit“ spricht der Schweizer Theatermacher Milo Rau am Freitag, 10. Dezember 2021, 19.20 Uhr, über den diesjährigen Literaturnobel-Preisträger Abdulrazak Gurnah. Wie Gurnah selbst setzt sich Rau in seiner Arbeit mit Afrika und dem Kolonialismus auseinander. Als die Königlich-Schwedische Akademie im Oktober den diesjährigen Preisträger bekanntgab, war keines der Werke des tansanisch-englischen Schriftstellers auf Deutsch erhältlich. Am Tag der Verleihung blickt das 3sat-Magazin „Kulturzeit“ auf Gurnahs gerade wieder erschienene Buch „Das verlorene Paradies“.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

An diesem Freitag werden im Übrigen auch die Friedensnobelpreisträger, die Journalisten Maria Ressa und Dmitri Muratow, um 13 Uhr, in Oslo ausgezeichnet. Zu der Zeremonie gibt es auch einen Livestream. Um 16.45 wird allen weiteren Preisträgern (Chemie, Physik, Literatur und Wirtschaft) in Stockholm Tribut gezollt. Beide Veranstaltungen finden aufgrund der Corona-Pandemie virtuell statt.

Bildquelle:

  • 3sat: © 3sat
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert