40 DEL-Spiele bei Sport1 – alle bei MagentaSport

3
353
DEL MagentaSport
© Telekom
Anzeige

Eishockey-Fans können in der kommenden Saison mindestens 40 Spiele der DEL ohne zusätzliche Kosten sehen.

Sport1 zeigt in der neuen Saison regelmäßig Live-Spiele und beginnt am 9. September (19.25 Uhr) mit dem Eröffnungsspiel zwischen Meister Eisbären Berlin und EHC Red Bull München. Ein Großteil der Partien soll nach Angaben des Spartensenders am Sonntagnachmittag ab 16.55 Uhr laufen. So auch das nächste Free-TV-Spiel zwischen der Düsseldorfer EG und den Augsburger Panthern am 12. September.

Sport1 hat dazu eine neue Vereinbarung mit dem Rechteinhaber Telekom abgeschlossen, der alle Partien der Deutschen Eishockey Liga bei MagentaSport überträgt. Diese besitzt nun bis einschließlich der Saison 2023/24 Gültigkeit. Am Sonntag, 19. September, steht live ab 18.55 Uhr auf Sport1 ein weiteres Gastspiel der Augsburger Panther auf dem Programm. Diesmal sind die „Fuggerstädter“ bei den Kölner Haien gefordert. Eine Woche später folgt auf demselben Sendeplatz das bayerische Derby zwischen den Nürnberg Ice Tigers und den Straubing Tigers. Am Sonntag, 3. Oktober, feiern dann die Bietigheim Steelers live ab 16:55 Uhr ihre Free-TV-Premiere auf Sport1: Dabei empfängt der Aufsteiger den Meister Eisbären Berlin zum Topspiel. Mit den Adler Mannheim, dem EHC Red Bull München und Vize-Champion Grizzlys Wolfsburg sind im Oktober weitere Titelfavoriten live auf Sport1 zu sehen.

Sport hat neben DEL auch Champions League im Programm

Freitags sind bei MagentaSport ab 19 Uhr sechs Spiele live zu sehen, einzeln und in einer Konferenz-Schaltung. Dazu kommen unter anderem noch zu Deutschland Cup, Olympia-Qualifikation. Die Telekom ist seit 2016 Medienpartner der DEL und besitzt einen Vertrag bis 2024. Sport1 wiederum überträgt von der Vorrunde bis zum Finale über 30 Livespiele der Champions League, darunter alle Partien mit deutscher Beteiligung. Pro Spieltag gibt es somit bis zu drei deutsche Begegnungen live im Free-TV zu sehen.

Den Anfang machen noch heute die Adler Mannheim bei den Cardiff Devils ab 19.55 Uhr. Auch das erste Duell von Meister Eisbären Berlin gegen den finnischen Champion Tappara Tampere wird am Freitag live ab 20.10 Uhr von Sport1 gezeigt. Die Spiele des EHC Red Bull München bei SønderjyskE Vojens (heute ab 20.10 Uhr) und der Pinguins Bremerhaven bei TPS Turku (Freitag ab 17.55 Uhr) bietet der Sender im kostenlosen Livestream auf Sport1.de an.

Quelle: dpa/Sport1/MagentaSport

Bildquelle:

  • Eishockey_MagentaSport3: © Telekom

3 Kommentare im Forum

  1. Ich auch. Drücke den Bietigheim Steelers die Daumen. Hoffe auf den Klassenerhalt. Wird schwierig aber nicht unmöglich.
  2. Wird auch mal Zeit dass Bietigheim Steelers in der DEL spielen. So oft wie die in der zweiten Liga schon Meister waren in den letzten Jahren.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum