50 Jahre Tatort: Publikum wählt Episoden für Jubiläums-Sommer aus

2
243
Bild: © ARD/SF DRS/ORF
Bild: © ARD/SF DRS/ORF
Anzeige

Zum 50. Geburtstag des „Tatort“ könnte es auf dem besten Sendeplatz im Ersten ein Wiedersehen mit Paul Stoever und Peter Brockmöller geben – alias Manfred Krug und Charles Brauer.

Die Folge „Habgier“ von 1999 gehört zu den 50 besonders erfolgreichen Fällen, die das Erste als Wunsch-„Tatort“» in der Sommerpause zur Auswahl stellt. Das Voting-Event ersetzt die übliche Reihe von sonntäglichen „Tatort“-Wiederholungen in den Sommerwochen.

Fälle von 30 beliebten Ermittlerteams aus 20 Jahren stehen zur Auswahl. Unter vielen anderen ebenfalls zu haben: Das Debüt von Maria Furtwängler als Charlotte Lindholm in der Episode „Lastrumer Mischung“ (2002) oder „Die schöne Mona ist tot“ mit Eva Mattes als Konstanzer Kriminalhauptkommissarin Klara Blum von 2013.

Aus der Liste können Zuschauer ab Sonntag, 14. Juni, wöchentlich ihre Favoriten für die Ausstrahlung an insgesamt elf Sonntagen im Sommer wählen. Das Ergebnis der Wahl soll jeweils freitags vor dem Ausstrahlungstermin bekanntgegeben werden. Der erste Wunsch-Tatort wird demnach am 21. Juni ausgestrahlt, der letzte am 30. August. Auf dem Sendeplatz am Freitag (22.15 Uhr) sollen ab dem 26. Juni zudem „herausragende Klassiker“ seit Beginn der Krimireihe gezeigt werden.

Bildquelle:

  • Tatort-Vorspann: © ARD/SF DRS/ORF

2 Kommentare im Forum

  1. Wird das nicht langsam langweilig mit den ewigen Tatort-Ausstrahlungen? Fast kein Sonntag ohne Tatort, jeden Feiertag einen Tatort und dazu noch die dauernden Wiederholungen in den dritten Fernsehprogrammen. Abwechselung sieht anders aus.
  2. Früher war das anders. Da konnte man noch nicht langfristig planen, wann Tatort zu schauen ist und wann man die Zeit anderweitig verwenden kann.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum