Ab heute neue Montagskino-Actionreihe – zum Start mit Hayek und Oldman

0
1614
Der Killer und sein Bodyguard - Montagskino
Bild: ZDF/Jack English
Anzeige

Nervenkitzel garantiert: In der Reihe „Montagskino Adrenalin“ präsentiert das ZDF ab heute wieder acht Filme, die für Spannung sorgen. Mit Free-TV-Premieren und vielen Hollywood-Stars.

Los geht es ab 22.15 Uhr mit der Actionkomödie „Der Killer & sein Bodyguard“ von Regisseur Patrick Hughes, der vier Hollywoodstars vor der Kamera versammelt hat: Neben Ryan Reynolds und Samuel L. Jackson spielen Salma Hayek und Gary Oldman.

In den beiden darauffolgenden Wochen tritt Tom Cruise in den „Jack Reacher“ Filmen am 1. März und 8. März seinen Dienst als Ex-Militärpolizist an. Am Montag, den 15. März, versucht Hayden Christensen („Star Wars“) in „First Kill – Gefährliche Jagd“ einen „ganzen Kerl“ aus seinem Sohn zu machen, und gerät dabei an Bruce Willis. Hart einstecken und austeilen kann auch Ex-Agent „Jason Bourne“. Matt Damon ist in dem gleichnamigen Kino-Abenteuer von 2016 am 22. März, um 22.15 Uhr, zu sehen.

Von Cruise über Wahlberg und Eastwood bis Willis sind beim Montagskino alle Action-Haudegen dabei

Frauenpower folgt in der Woche darauf (29. März) in Gestalt von Noomi Rapace („Millenium-Trilogie“). In der Free-TV-Premiere „Close – Dem Feind zu nah“ bewacht sie als Bodyguard eine verwöhnte Millionärstochter. Der Thriller ist von Montag, den 29. März, bis Sonntag, den 11. April 2021, auch in der ZDF-Mediathek abrufbar.

Mit einem „Montagskino Adrenalin“-Doppelschlag endet am 5. April die Reihe. In dem Katastrophenfilm „Deepwater Horizon“ kämpft Mark Wahlberg um 22 Uhr auf einer Ölplattform gegen eine furchterregende Feuersbrunst. Im Anschluss, um 23.50 Uhr, folgt die Free-TV-Premiere „15:17 nach Paris“.

Clint Eastwood erzählt in seinem Thriller-Drama die wahre Geschichte dreier US-Soldaten, die im August 2015 einen verheerenden Terroranschlag auf einen französischen Hochgeschwindigkeitszug verhindern konnten.

Bildquelle:

  • df-der-killer-und-sein-bodyguard: ZDF

3 Kommentare im Forum

  1. In Puncto Action war es gestern ein wilder Start! Hatte einfach eingeschaltet ohne den Film zu kennen oder mich vorab informiert zu haben. Muss sagen ich wurde positiv überrascht. Die Story war zwar total übertrieben und selbst James Bond wäre vermutlich bei den zig Schusswechseln mehrfach gestorben, aber tolle Bilder der Verfolgungsjagd zu Wasser und auf der Straße. Incl. eines gewissen "Augenzwinkern" der Protagonisten, dass man sich selbst nicht so ganz ernst nimmt. Dafür danke ZDF! (y)
  2. “Jack Reacher“ (Teil 1), der als nächster kommt, fand ich richtig super. Und das, obwohl ich nicht so der Fan von Actionfilmen bin. Bei Verfolgungsjagden fange ich meistens an, in den schnellen Vorlauf zu gehen, wenn möglich.
  3. Die Überschrift ist ja mal wieder.... Ich mag zwar Hayek und Oldman durchaus, aber die Hauptdarsteller sind eben (wie es dann in der vollständigen Meldung auch steht) Jackson und Reynolds. Den Film selbst hatte ich aber schon vor einiger Zeit bei Prime gesehen .
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum