„Absolute Mehrheit“: Minister Altmaier sagt Stefan Raab ab

0
16
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Die Polit-Talkshow „Absolute Mehrheit“ muss am Sonntagabend ohne Peter Altmaier (CDU) stattfinden. Der Bundesumweltminister sagte am Donnerstag seine Teilnahme ohne Nennung von Gründen ab.

Der CDU-Politiker sollte an diesem Sonntag (11. November, 22.45 Uhr auf ProSieben) in der Show, in der es um soziale Netzwerke, Steuergerechtigkeit und Energiewende geht, neben Thomas Oppermann (SPD), Wolfgang Kubicki (FDP) und Jan van Aken (Linke) als Diskutant sitzen (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete). Ein „politikinteressierter Bürger ohne öffentliches Amt“ sollte laut ProSieben der Fünfte in der Runde sein. Wer Altmaier ersetzt, war am Donnerstag zunächst noch offen.

Am Vortag hatte es schon Wirbel um Altmaier gegeben. Der Büroleiter von Grünen-Politiker Volker Beck hatte getwittert: Altmaier habe darauf bestanden, dass Beck nicht in die Show kommen dürfe – nur dann werde er, Altmaier, zu Gast sein. „Wegen Volker Beck gab es keine Intervention. Ich schätze ihn und habe schon oft mit ihm diskutiert, tue es auch immer wieder gern“, teilte Altmaier der Nachrichtenagentur dpa daraufhin mit. [dpa/hjv]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum