Ade Giga: Spielesender nicht mehr im Kabel

0
11
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Berlin/ Köln – NBC’s Gamekanal Giga steht unter keinem guten Stern: Mitarbeiter der Sendungen „Giga“ und „Giga Real“ haben ihre Kündigungen erhalten.

Wie der Branchendienst DWDL berichtet, bestätigte der Mutterkonzern NBC Universal Global Networks die Entlassungen.

Momentan laufen die beiden aus Berlin sendenden Formate „Giga“ und „Giga Real“ im Kabelnetz auf dem noch jungen NBC-Sender „Das Vierte“ drei Stunden am Tag. Doch dies soll bald Geschichte sein. NBC plant laut DWDL eine „Programmanpassung“, nach der diese beiden Programme dann nicht mehr über das reichweitenstarke analoge Kabel gesendet, sondern Spielfilmen und Serien von „Das Vierte“ weichen müssen. Wie Dirk Böhm, Direktor Kommunikation von NBC, DIGITAL FERNSEHEN mitteilte, wolle man erreichen, dass das „Das Vierte“ eine einheitliche Programmstruktur bekäme, das Programm „aus einem Guss“ sei. Dennoch glaube man an die Marke Giga.
 
Wie es mit „Giga“ und „Giga Real“ genau weitergeht, ob sie beim Spartensender Giga Digital unterkommen – das vermag auch bei NBC Universal momentan niemand eindeutig zu beantworten. Man beruft sich laut DWDL auf die anderen Gesellschafter, die Cuneo AG (Michael Wölfle) und Turtle Entertainment, die Ende vergangenen Jahres die Zweidrittelmehrheit von Giga Digital eingekauft haben. NBC Universal hält noch 17,9 Prozent am Digitalsender.
 
Giga Digital strahlt über Satellit rund um die Uhr digital via Astra, 19,2 Grad Ost aus. [mg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert