A&E bringt „Cold Case Files“ ins deutsche TV

0
32
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Das True-Crime-Format „Cold Case Files“ widmet sich unaufgelösten Kriminalfällen. Im Stile eines Doku-Dramas nimmt die Serie die Ermittlungen wieder auf und versucht Licht ins Dunkle zu bringen, ab Sommer auch in Deutschland auf A&E.

Anzeige

Verwechslungsgefahr: Zu allererst sollte darauf hingewiesen werden, dass es sich bei „Cold Case Files“ nicht um ein Comeback der Krimi-Reihe „Cold Case“ handelt, die in Deutschland jahrelang auf Kabel Eins lief. Auch wenn beide Serien ungefähr aus der gleichen Zeit stammen. „Cold Case Files“ ist ein True-Crime-Format und startet am 26. Juni auf dem Pay-TV-Sender A&E. Von da an läuft die Serie immer montags um 21 Uhr. 

Im Gegensatz zu seinem fiktionalen Namensvetter, werden bei „Cold Case Files“ unaufgeklärte Fälle in Form eines Doku-Dramas wieder aufgerollt, ähnlich wie bei den in hiesigen Gefilden bekannten Serien „Medical Detectives“ (Vox) und „Autopsie“ (RTL 2). Die True-Crime-Serie lag, wie die von ihr behandelten Kriminalfälle, lange Zeit auf Eis, feierte aber jüngst nach über zehn Jahren ihr Comeback im US-Fernsehen.

Die neue Staffel umfasst zehn Episoden. Die Folgen werden im Zweikanalton ausgestrahlt. Im englischen Original ist Hollywoodstar Danny Glover als Sprecher der Serie zu hören, in der deutschen Fassung übernimmt diesen Part Michael Schwarzmeier. [bey]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert