„Alarm für Cobra 11“ schwächelt in der Quote

0
42
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Für nichts interessieren sich die Fernsehzuschauer mehr als für den „Bozen-Krimi“. Auch Lena Lorenz kann da nicht mithalten. „The Voice of Germany“ und „Alarm für Cobra 11“ standen auch schon besser da.

Der neue „Bozen-Krimi“ lag am Donnerstag beim Zuschauerinteresse mit Abstand auf Platz eins. Im Schnitt 4,67 Millionen sahen von 20.15 Uhr an die Folge „Mörderisches Schweigen“ mit Chiara Schoras und Tobias Oertel. Der Marktanteil für das Erste lag bei 16,4 Prozent. Das ZDF landete mit „Lena Lorenz: Schatten und Licht“ deutlich dahinter. Das TV-Heimatdrama um Hebamme Lena, die in der neuen Folge einer Medizinstudentin begegnet, die behauptet, ihre Halbschwester zu sein, verfolgten im Schnitt 3,87 Millionen Zuschauer (13,6 Prozent).

Bei ProSieben kam die Musikshow „The Voice of Germany“ auf 2,99 Millionen Zuschauer (11,6 Prozent), etwas weniger als beim Start der neuen Staffel eine Woche zuvor. Schwache Werte hatte die Actionserie „Alarm für Cobra 11“ bei RTL: Ab 20.15 Uhr interessierten sich dafür 1,87 Millionen Zuschauer (6,6 Prozent), ebenfalls einige weniger als bei der ersten Folge der neuen Staffel in der Vorwoche.
Das Europacup-Spiel Borussia Mönchengladbach gegen den Wolfsberger AC aus Österreich zeigte der zu RTL gehörende Sender Nitro live von 21 Uhr an. Dafür interessierten sich durchschnittlich 1,67 Millionen Zuschauer (6,6 Prozent). Das Team aus Mönchengladbach verlor zum Auftakt der Gruppenphase in der Europa League klar mit 0:4 (0:3).
Die Krimiserie „Criminal Minds“ bei Sat.1 sahen 1,17 Millionen (4,1 Prozent), das Science-Fiction-Abenteuer „Pixels“ auf Vox 1,15 Millionen (4,1 Prozent), die Reportage „Achtung Abzocke – Peter Giesel rettet den Urlaub“ bei Kabel eins im Schnitt 0,83 Millionen (3,0 Prozent).
Die Dokusoap „Frauentausch“ bei RTL II interessierte im Schnitt 0,62 Millionen (2,2 Prozent), die Datingshow „Love Island – Heiße Flirts und wahre Liebe“ ab 22.15 Uhr dann 0,57 Millionen (3,2 Prozent) und die Krimireihe „Letzte Spur Berlin“ bei ZDFneo 0,60 Millionen (2,1 Prozent).

[dpa/rs]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert