Alexander Gerst dreht wieder mit der Maus

0
59
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Astronaut Alexander Gerst steht wieder für „Die Sendung mit der Maus“ vor der Kamera. Genau 50 Jahre nach der ersten Mondlandung präsentiert der Astronaut in der „Sendung mit der Maus“ (WDR) seine neueste Sachgeschichte.

Dabei soll der Mond im Mittelpunkt stehen. Alexander Gerst wird auch zeigen, wie man Mondsand auf der Erde nachmachen kann. Die WDR-Maus-Redaktion setzt damit ihre Zusammenarbeit mit Alexander Gerst fort.

Die Sendung zur Mondlandung wird am 50. Jahrestag am am 21. Juli im Ersten und bei Kika ausgestrahlt. An diesem Tag machte der amerikanische Astronaut Neil Armstrong 1969 den ersten Schritt auf die Mondoberfläche. Im WDR berichtete Günter Siefahrth in einer 27-stündigen Live-Reportage in der Nacht vom 20. auf den 21. Juli 1969 über das spektakuläre Ereignis.

Seit 2014 drehte Alexander Gerst mehrere Sachgeschichten zur Sonne und zum Mond, und „Die Sendung mit der Maus“ begleitete ausführlich seine letzte Weltraum-Mission.

Die „Sendung mit der Maus“ mit Alexander Gerst läuft am 21. Juli im Ersten um 9.30 Uhr und im KiKA um 11.30 Uhr und unter wdrmaus.de, der MausApp und der Mediathek. [jrk]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum