Anke Engelke und Bjarne Mädel heute in neuer ARD-Serie „Wir können auch anders“

11
1492
Anke Engelke und Bjarne Mädel mit dem Lastenrad
Foto: SWR/Florida Film/2Pilots/Martin Rottenkolber

In der neuen ARD-Doku-Serie „Wir können auch anders“ befassen sich Anke Engelke, Bjarne Mädel und weitere Promis mit der Klimakrise.

Wie können Menschen ihren Lebensstil in Richtung Nachhaltigkeit verändern? Diese Frage will „Wir können auch anders“ laut ARD-Informationen stellen. In den sechs Episoden der Doku-Serie werden verschiedene Prominente Menschen auf ihren Reisen besuchen, die in den Bereichen Energie, Mobilität, Landwirtschaft, Ernährung, Wohnen und Natur voranschreiten wollen, um gegen die Klimakrise vorzugehen.

Jede Episode wird etwa 30 Minuten lang sein. Als 90-minütige Dokumentation wird „Wir können auch anders“ am 20. März um 23.35 Uhr im Ersten ausgestrahlt. Ab diesem Tag kann man zudem alle Episoden der Serie zwei Jahre lang in der ARD Mediathek streamen.

Anke Engelke und Bjarne Mädel auf dem platten Land

Neben Anke Engelke und Bjarne Mädel sind Annette Frier, Axel Prahl, Sebastian Vettel, Pheline Roggan und Aurel Mertz zu sehen. In der ersten Episode sollen Engelke und Mädel ihre Reise in Hamburg starten, um schließlich auf dem platten Land zu landen. Sebastian Vettel ist derweil laut ARD in Zürich unterwegs, wo der öffentliche Nahverkehr und Radfahrer gegenüber Autos Vorfahrt haben.

Quelle: SWR – Das Erste

Bildquelle:

  • engelke-maedel: SWR/Florida Film/2Pilots/Martin Rottenkolber

11 Kommentare im Forum

  1. Gab es so was überhaupt schon mal bei den ÖR? Ich denke nicht! Eher gab es Sendungen die den Klimawandel nachgewiesen haben, leider aber noch viel zu selten. Das müsste eigentlich immer auf dem Tagungspunkt Nr.1 stehen. Aber die Politik und die sogenannten Grünen machen ja alles um das Problem zu verschärfen.
Alle Kommentare 11 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum