„Antjes Fischkoppgeschichten“ im Kika zu sehen

0
11
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Erfurt – Antje, das „plietsche“ Walrossmädchen, ist wieder da. Nach ihren Abenteuern mit Tiger und Bär in der Zeichentrickserie“Antje“, kehrt sie nun mit neuen Freunden als 3D-Animation auf den Bildschirm zurück.

„Antjes Fischkoppgeschichten“ (NDR) zeigt der Kinderkanal erstmals ab kommenden Montag, immer montags bis freitags, um 6:55 Uhr. Auf einer kleinen norddeutschen Halbinsel lebt Antje zusammen mit ihrem Freund Schlüter, dem Fisch. Hier erleben die beiden Gespensterjagden, Fahrstuhl-Rennen oder den Besuch von Außerirdischen. Mit dabei ist auch Admudsen, der Pinguin, der von seinen Reisen immer wieder tolle Geschichten erzählen kann und die unglaublichsten Geschenke mitbringt. Und Sigrun, die Postgans, macht die wohl leckersten Pfannkuchen der Welt. Kein Wunder, dass Antje und Schlüter so gern bei ihr zu Besuch sind.
 
Antjes und Schlüters Widersacher ist Tiedtje, der Fuchs. Ein wenig Angst haben sie schon vor ihm, aber eigentlich ist er ein harmloser Kerl, der gern andere ärgert. Mit der Schlauheit und dem Einfallsreichtum von Antje kann er jedenfalls nicht mithalten.
 
Die Animationsserie aus dem Jahr 2008 ist eine Produktion der Papa Löwe Film in Zusammenarbeit mit dem NDR. Verantwortliche Redakteurin beim NDR ist Birgit Ponten.
 
Ab 2009 werden die fünfminütigen Geschichten im „Sandmännchen“ zu sehen sein. [mg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum