ARD ändert heute Abend das Programm: „Brennpunkt“

163
50965
© SWR
© SWR
Anzeige

Aus aktuellem Anlass ändert Das Erste heute sein Programm und strahlt einen 15-minütigen „Brennpunkt“ (BR) aus.

Im direkten Anschluss an die „Tagesschau“ geht es in einem „Brennpunkt“ um das Thema: Feuer in Moria – Was wird aus den Flüchtlingen?

Nach Corona-Infektionen wurde im Lager Moria auf der Insel Lesbos eine Quarantäne verhängt – massive Proteste waren die Folge. Seit Jahren sitzen Flüchtlinge dort fest. Immer wieder haben Flüchtlingsorganisationen auf die unhaltbaren Zustände hingewiesen: ohne Erfolg. Der „Brennpunkt“ analysiert die Lage nach dem Großbrand für die Flüchtlinge und fragt nach den Konsequenzen für die europäische Flüchtlingspolitik.

Der geänderte Programmablauf ist hier zu einzusehen.

Bildquelle:

  • Brennpunkt-ARD: © SWR

163 Kommentare im Forum

  1. Jetzt wird wieder solange berichtet und auf Betroffenheit gemacht, bis Deutschland alle aufnimmt. Wenn sich erstmal herumspricht, dass das Zündeln funktioniert, werden noch mehr Lager ansteckt werden.
  2. Nein. Dies war Brandstiftung der Flüchtlinge selbst. Also sind sie Kriminelle die nach meinem Rechtsempfinden schlicht zurückgeführt werden müssen. Übrigens haben Flüchtlinge die abgeschoben werden sollten und in einem sep. Teil des Lager untergebracht werden mussten, weil Sie keinen Asylanspruch haben, dass Weite gesucht. Das sind dann potenzielle Gefährder... Ich habe für niemanden dort irgendein Verständnis.
Alle Kommentare 163 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum