ARD Digital überarbeitet Programmschema

0
11
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Bei den digitalen ARD-Programmen Eins Plus und Eins Festival finden die Zuschauer seit dem 29. Oktober Veränderungen vor.

So strahlt Eins Plus inzwischen ein Magazinformat aus und nicht länger eine zeitversetzte Wiederholung des Hauptprogrammes. Ebenfalls seit dem 29. Oktober bietet Eins Festival seinen Zuschauern eine veränderte Programmabfolge. Klassische Musik – Opern und Konzerte – und junge Musik wie Rock, Pop und Jazz sollen neben Dokumentationen und fiktionalen Angeboten künftig bei Eins Festival zu finden sein. Von Montag bis Donnerstag zeigt Eins Festival nun ab 20.15 Uhr Geschichts-, Natur-, Tier-, Landschafts- und Reisedokumentationen sowie Porträts und Dokumentarfilme. Auch anspruchsvolle Wissenschaftssendungen werden bei Eins Festival ausgestrahlt. Jeder Themenblock ist 90 Minuten lang.
 
Am Freitag und Sonnabend ab 20.15 Uhr werden die bekannten Fernsehspiele bei Eins Festival um Spielfilm-Klassiker unter dem Namen „Kino-Matinee“ ergänzt. In der Rubrik „Junges Kino“ wird dem jungen, deutschen Kinofilm eine Sendefläche zur Verfügung gestellt. Am Sonntag beginnt der Kulturabend ebenfalls ab 20.15 Uhr. Er startet mit der Vorab-Ausstrahlung der Kulturmagazine im Ersten. Ab 22.00 Uhr wird der Tatort aus dem Ersten wiederholt. Täglich ab ca. 21.45 Uhr wird die jüngere Zielgruppe bei Eins Festival angesprochen. Den Zuschauern werden Sendungen wie „Late Lounge“, „Das Ding“, „Extra3“, „ZAPP“, „Polylux“ und „Harald Schmidt“ geboten. Des Weiteren laufen Comedy-Sendungen wie „Dittsche“, „Mitternachtsspitzen“ und „NightWash“. [mg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert