ARD: ESC-Shows mit Alexa Feser und Milow

1
14
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Mit „ESC – Countdown für Tel Aviv“ und der traditionellen ESC-„Grand Prix Party“ begleitet das Erste den 64. Eurovision Song Contest. Das Rahmenprogramm für den internationalen Musikwettbewerb steht auch bereits weitestgehend.

In Israels sonniger Küstenmetropole Tel Aviv laufen die Vorbereitungen auf den Eurovision Song Contest (ESC) schon auf Hochtouren. Die ersten Delegationen aus insgesamt 41 Ländern proben bereits im Norden Tel Avivs. Jetzt verrät der NDR, wer am Samstag, dem 18. Mai, beim „ESC – Countdown für Tel Aviv“ und in der Nacht danach um 00.45 Uhr bei der „ESC – Grand Prix Party“ im Ersten noch zu sehen ist.

Im Rahmen der Übertragung des ESC-Finales aus Israel werden werden neben Christopher, Alexa Feser und Milow auch Sarah Connor, Stefanie Heinzmann, Laing, Annett Louisan, Michael Schulte und Nico Santos zu den Gästen zählen, die ihre Songs in den Shows präsentieren – alle selbstverständlich außer Konkurrenz. Beim eigentlichen Wettbewerb für Deutschland an den Start geht wird dieses Jahr übrigens das Duo „S!sters“. Die Band besteht aus Carlotta Truman und Laurita, die den passenden Song „Sister“ im Gepäck haben werden.

Der 64. Eurovision Song Contest findet vom 14. bis zum 18. Mai im Tel Aviv Convention Center in der israelischen Stadt statt. Im vergangenen Jahr gewann Netta mit dem Lied „Toy“ für Israel den Eurovision Song Contest in Lissabon. Die Veranstaltung findet 2019 unter dem Motto „Dare To Dream!“ (dt.: „sich wagen zu träumen“) statt. [PMa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. Jaja, Santos... Wellenbrink heißt der doch. Und ist auch so ein Beispiel heutiger Sänger: Weichspülmusik pur. Wie Bruno Mars, Declan Donovan und all die aktuellen Schmalzsänger. Meine Meinung
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum