ARD: „Grundverschlüsselung kein Thema für uns“

0
15
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Während die großen Privatsender um RTL und Sat.1 über eine Verschlüsselung ihrer Digitalsignale via Satellit nachdenken, sieht die ARD keinen Handlungsbedarf.

Auf Nachfrage von DIGITAL FERNSEHEN gab ARD-Intendant Thomas Gruber im Rahmen der Intendantentagung in Leipzig unisono mit seinen Kollegen zu Protokoll, dass die „ARD nicht grundverschlüsselt“. Die sei „kein Thema im Hause“. Auf DF-Nachfrage zu den Chancen einer Grundverschlüsselung bei den Privatsendern erklärten die ARD-Vertreter: „Wir sind da klassische Kapitalisten und überlassen dies dem Markt“. Viele Chancen räumten sie der Grundverschlüsselung jedoch nicht ein. „Wir glauben nicht, dass die Verbraucher gefilterte Informationen akzeptieren werden“, so die Intendanten weiter. „So lange es irgend geht, bleibt die ARD unverschlüsselt“, so das Fazit in Leipzig. Über FTA-Boxen würden demnach weiterhin alle ARD-Programme empfangen werden können. Unsere europäischen Nachbarn handhaben das anders: So ist in Österreich der öffentlich-rechtliche Rundfunk ORF digital über Satellit nur grundverschlüsselt zu empfangen. [mg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert