ARD: Längere Version des Dramas „Die Päpstin“ in HDTV

0
151
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Die ARD strahlt am Montag (!9. Dezember) Söhnke Wortmanns erfolgreiche Romanverfilmung „Die Päpstin“ in HDTV aus. Zu sehen sein wird die längere Fassung, die mehr als 20 Minuten zusätzliches Material enthält.

Anzeige

Der längere Cut des Historiendramas mit einer Laufzeit von 165 Minuten wird am Montag (19. Dezember) in zwei Teilen bei der ARD in HD ausgestrahlt. Der erste Teil beginnt um 20.15 Uhr, der zweite folgt um 21.40 Uhr. Bei seiner Kinoauswertung 2009 lockte das deutsche Projekt von Constantin Film 2,3 Millionen Zuschauer in die Kinos. Diese bekamen die Kinofassung mit einer Laufzeit von 142 Minuten zu sehen, welche bereits seit geraumer Zeit als Blu-ray und DVD erhältlich ist.

„Die Päpstin“ wartet mit einer internationalen Darstellerriege auf. Neben der deutschen Schauspielerin Johanna Wokalek in der Titelrolle sind in dem Epos unter anderem David Wenham („Der Herr der Ringe“) und John Goodman („Roseanne“) zu sehen. Für seine Verfilmung des Romans der US-amerikanischen Schriftstellerin Donna Wollfolk Cross standen Regisseur Söhnke Wortmann rund 22 Millionen Euro zur Verfügung. Ursprünglich sollte Volker Schlöndorff im Regiestuhl sitzen, wurde aber nach einem Artikel, in welchem er Produktionen kritisierte, welche zugleich fürs Kino und Fernsehen gedreht werden, durch Wortmann ersetzt. Die Hauptrolle sollte zunächst von Franka Potente übernommen werden. [rh]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum