ARD-Morgenmagazin legt zu und wird jünger

0
7
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Köln – Das Frühstücksfernsehen der ARD hat im ablaufenden Jahr Zuschauer gewonnen und ein jüngeres Publikum erreicht.

Mit einem Marktanteil von 22,2 Prozent (2007: 21,3 Prozent) konnte das ARD-Morgenmagazin nach Senderangaben gegenüber dem Vorjahr in der Publikumsgunstzulegen. Den Anstieg verdankt die Frühsendung vor allem jüngeren Zuschauern: So kletterte etwa bei den 14-29jährigen der Marktanteil von 5,6 auf 7,1 Prozent, bei den 30-49jährigen von 14,9 auf 15,3 Prozent. Der Alterdurchschnitt der Morgenmagazin-Zuschauer sank von 57 auf 56 Jahre.
 
Das „MoMa“ erreichte zwischen 5.30 Uhr und 9.00 Uhr insgesamt bis zu viereinhalb Millionen Menschen pro Tag. Im Durchschnitt verfolgten jeweils 620 000 Zuschauer die Sendung (2007: 570 000). Das ist ein Zuwachs von acht Prozent.
 [mg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum