ARD: Ski-Experte Wasmeier hört auf

1
47
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Ski-Experte Markus Wasmeier beendet nach 20 Jahren seine Zusammenarbeit mit der ARD. Der Doppel-Olympiasieger brauche „Zeit zum Durchatmen“, werde aber nicht von der Bildfläche verschwinden, wie er mitteilen ließ.

Anzeige

Markus Wasmeier gehörte seit 1994 zum Inventar der Wintersport-Berichterstattung im Ersten. Als TV-Experte begleitete er die alpinen Disziplinen im Weltcup, bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen. Die ARD muss sich nun aver ein neues Gesicht für seine Wintersportübertragungen suchen. Denn Wasmeier ließ am Donnerstag über sein Unternehmen mitteilen, das er als TV-Experte der ARD aufhört.

„Ich hatte eine super Zeit bei der ARD und durfte meinem Sport so nah sein. Aber ich habe noch viel vor, viele Ideen und Projekte, und jetzt ist wahrscheinlich der beste Zeitpunkt“, erklärte Wasmeier und fügte an: „Zum Durchatmen bleibt mir zu wenig Zeit. Mein Freilichtmuseum in Schliersee ist mittlerweile ein mittelständisches Unternehmen mit mehr als 70 Mitarbeitern und 100 000 Besuchern im Jahr.“ Medien und Fans wird er trotzdem erhalten bleiben, denn „derzeit arbeite ich bereits an einem neuen Fernsehformat“, verriet er.
 
Markus Wasmeier ist einer der erfolgreichsten Wintersportler Deutschlands. Der Skirennfahrer, der sich vor allem in den Speed-Disziplinen wohlfühlte, wurde 1985 in Bormio Weltmeister im Riesenslalom und holte bei Olympia 1994 in Lillehammer im Herbst seiner Karriere Gold im Super-G und im Riesenslalom. [chp]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

1 Kommentare im Forum

  1. AW: ARD: Ski-Experte Wasmeier hört auf Schade, hab ihn eigentlich nach wie vor ganz gern gehört (im Gegensatz zu den unzähligen Experten des ZDF in dieser Zeit, deren Namen mir kaum noch einfallen).
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum