ARD zeigt große Schlager-Doku

21
31
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Roy Black, Wolfgang Petry, Helene Fischer – Der Schlager lebt scheinbar unentwegt weiter. Die ARD geht dem Mysterium in der Doku „Schlagerland“ auf dem Grund.

Anzeige

Warum ist der Schlager in Deutschland so beliebt? Dieser Frage geht die ARD am 22. Februar um 23.00 Uhr in der Dokumentation „Schlagerland“ von Arne Birkenstock nach. Millionen kaufen die Platten von Helene Fischer. Wenn Jürgen Drews auf der Waldbühne in Berlin steht, kommen Tausende. Die Dokumentation von Arne Birkenstock versucht, das Phänomen „Schlager“ aus allen Richtungen zu beleuchten.

Subjektiv, aber ohne Wertung ordnet Birkenstock den Schlager in derheutigen deutschen Musikwelt ein, begleitet einen Nachwuchsstar undtrifft ehemalige Größen aus Ost und West wie Roland Kaiser oder FrankSchöbel. Für seine Arbeit erhielt Birkenstock bereits mehrfach den Deutschen Filmpreis, unter anderem für die Dokumentation „Beltracchi – Die Kunst der Fälschung“. Die ARD-Doku „Schlagerland“ wurde produziert vom SWR. [bey]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

21 Kommentare im Forum

  1. Die ZDF Kultnacht der ARD. Nach der 1000. Resteverwertung dann in der ARD, gespickt mit Wortfetzen der B-Promis. Nachgemacht von RTL und Sat.1.... schnarch...
  2. ...und genau deshalb gucke ich mir solchen Dokus mehr an. Einer hat das wohl erfunden (Wortfetzen der B-Promis) und alle machen es nach -ein absolutes K.O. Kriterium für mich. So ist die eigentliche Doku im Hintergrund gerückt und offenbar besteht der Wert dieser Sendung welchen Spruch die B-Promis kloppen werden...
Alle Kommentare 21 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum