ARD: Zukunft von Fußball-Experte Hitzlsperger offen

3
10
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Thomas Hitzlsperger ist beim VfB Stuttgart zum Sportvorstand befördert worden. Seine Zukunft als Fußball-Experte bei der ARD ist dadurch trotz kürzlicher Vertragsverlängerung noch nicht geklärt.

„Er hat uns über seinen neuen Job informiert, aber wir haben noch keine Entscheidung getroffen“, sagte ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky der Deutschen Presse-Agentur. „Wir haben da keinen Zeitdruck. Der nächste Einsatz wäre erst im April im DFB-Pokal.“

Der ehemalige Nationalspieler war am Dienstag als neuer Sportvorstand des Bundesligisten VfB Stuttgart vorgestellt worden, der im Pokal bereits ausgeschieden ist. Hitzlsperger hatte seinen Vertrag mit dem TV-Sender erst vor wenigen Tagen bis 2020 verlängert.

Der 36-Jährige sollte demnach bis einschließlich der EM 2020 alle Fußball-Live-Übertragungen im Ersten an der Seite von Jessy Wellmer, Alexander Bommes und Matthias Opdenhövel analysieren. [dpa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. Wobei sich ja bei Hitzlsperger nichts Grundlegendes geändert hat, er war ja bereits Präsidiumsmitglied und Direktor des Nachwuchsleistungszentrums des VfB Stuttgart. Ich fände es aber auch sinnvoll, die Zusamenarbeit zu beenden, um mögliche Irritationen zu vermeiden. Strotti
  2. Wenn ich ehrlich bin, der Hitzlsperger mag zwar fachlich im Fussball wirklich gut sein, der Unterhaltungsfaktor ist bei ihm aber gleich null. In der Zeit in der er da war, bin ich bei seinen Statements fast immer eingeschlafen. Ich vermisse den Netzer immer noch.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum