Arte bringt VR-App zu Doku-Film

1
36
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Um Blindheit für seine Zuschauer erfahrbar zu machen, hat Arte eine neue VR-App zu einem seiner Dokumentarfilme veröffentlicht.

Mit der App „Notes on Blindness VR“ hat Arte eine Virtual-Reality-App veröffentlicht, um dem Zuschauer die Welt von blinden Menschen interaktiv näher zu bringen. Begleitend zur Dokumentation „Im Dunkeln sehen – Notizen eines Blinden“ steht die App für Samsung Gear VR bereit. Auch für iOS und Android steht eine 360°- und Cardboardfassung zur Verfügung.

Der Dokumentarfilm „Im Dunkeln sehen – Notizen eines Blinden“ wurde am 12. Oktober ausgestrahlt und ist bis zum 20. Oktober in der Arte Mediathek abrufbar. Die App erzählt auf Grundlage von originalen Diktiergerät-Aufzeichnungen die Geschichte des Schriftsteller John Hull, der im Sommer 1981 sein Sehvermögen verlor – und lässt den Nutzer so kognitiv und emotional an der Erfahrung der Blindheit teilhaben. [hjv]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum