Arte zeigt heute Metal-Festival Alcatraz

0
429
Arte zeigt Metal-Festival Alcatraz © Tim Tronckoe
© Tim Tronckoe / Arte
Anzeige

Ohren auf! Nach einem Jahr pandemiebedingter Pause konnte die Metal-Szene letzten Sommer wieder gemeinsam feiern. Arte zeigt heute einen Live-Mitschnitt vom Alcatraz-Festival 2021.

Im belgischen Kortrijk, nahe der französischen Grenze, wurde ein ausgewogenes Line-up von lokalen und internationalen Größen der Metal-Szene aufgeboten. 75 Minuten gefüllt mit den Highlights sind ab 23.50 Uhr bei Arte zu sehen.

Mit von der Partie: Kreator, Jinjer, Moonspell, Dirkschneider, Amenra, Epica und Heilung. Arte zeigt die Festival-Highlights.Nach einem Jahr pandemiebedingter Pause konnte die Metalszene dieses Jahr wieder gemeinsam feiern. Im belgischen Kortrijk, nahe der französischen Grenze, wurde an drei Tagen feinster Metal unter anderem von Kreator, Jinjer, Moonspell, Dirkschneider, Amenra, Epica und Heilung zelebriert.

Trash-Metal-Band Kreator Headliner beim Alcatraz-Festival 2021

Die Vorfreude der Fans war groß, denn trotz der internationalen Reisebeschränkungen wurde ein ausgewogenes Line-up von lokalen und internationalen Größen der Metalszene aufgeboten. Es war ein besonderer Moment, als das Festival von Channel Zero eröffnet und endlich wieder Metal live gespielt werden durfte. Jinjer um Tatiana Shmailyuk, die mit ihrem eindringlichen gutturalen Gesang glänzte, wurden genauso bejubelt wie der bestens bekannte Udo Dirkschneider mit seinem Projekt Dirkschneider & The Old Gang.

Weiterhin konnten mit Amenra und Epica zwei international erfolgreiche Bands kommen, die ihr Set jeweils absolut präsent darboten. Das szenische Schauspiel der Nordic-Ritual-Folk-Band Heilung zeigte die gesamte Bandbreite des Festivals. Zum großen Finale heizte dann noch Thrash-Metal-Headliner Kreator um Frontmann Miland „Mille“ Petrozza den Fans ordentlich ein. Rundum ein gelungener Re-Start des Alcatraz Festivals, der bei Fans, Organisatoren und Bands schon die Vorfreude auf 2022 weckte. Die heutige Arte-Sendung zeigt die Highlights der Veranstaltung. Online gibt es einzelne Konzerte außerdem in voller Länge.

ZZ Top © Lee & Lesser PhotoGraphics
© Lee & Lesser PhotoGraphics

Zuvor: ZZ Top von einer ganz anderen Seite

Der Dokumentarfilm „ZZ Top: That Little Ol‘ Band from Texas“ erzählt ab 21.45 Uhr die Geschichte der legendären Musiker Billy Gibbons, Dusty Hill und Frank Beard. Regisseur Sam Dunn hat sich dabei den wohl bekanntesten Bartträgern der Rockgeschichte gewidmet. Sein Film erzählt, wie aus drei schrulligen Teenie-Bluesfans eine der größten und beliebtesten Bands der Welt wurde. Der Kanadier Dunn war auch schon für die Doku-Reihe „Metal: A Headbanger’s Journey“ und einige Folgen von „Hip-Hop Evolution“ verantwortlich.

Quelle: Arte

Bildquelle:

  • df-zz-top: Arte
  • df-alcatraz-festival: Arte

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum