Auch Plasberg und Maischberger dürfen weiter talken

8
15
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Nachdem bereits Anne Will grünes Licht für die Fortsetzung ihrer Talkshow bekommen hat, dürfen nun auch Frank Plasberg und Sandra Maischberger weiterhin bei der ARD auf Sendung gehen. Die Verträge für „Hart aber fair“ und „Menschen bei Maischberger“ wurden bis Ende 2015 verlängert.

Die ARD bittet auch in den kommenden Wochen immer am Montag- und Dienstagabend zur Diskussionsrunde. Denn wie der zuständige WDR am Donnerstag bekannt gab, werden die beiden Talkshows „Menschen bei  Maischberger“ und „Hart aber fair“ bis Ende 2015 fester Bestandteil des ARD-Programms bleiben. Die Verträge mit Sandra Maischberger und Frank Plasberg wurden entsprechend für die kommenden beiden Jahre verlängert. Der Rundfunkrat des WDR hat diese Entscheidung bereits abgenickt.

Maischberger geht mit ihrer Show bereits seit 2003 auf Sendung und besetzt den Programmplatz um 22.45 Uhr am Dienstagabend. Es gelinge ihr „in ihrer gesellschaftspolitischen Sendung sowohl zeitkritische Themen als auch persönliche Geschichten kontrovers und hintergründig zu diskutieren“, lobte WDR-Intendant Tom Buhrow die Arbeit der Talk-Lady.
 
Frank Plasberg geht dagegen mit „Hart aber fair“ immer montags um 21.00 Uhr auf Sendung. Seine „zu Recht vielfach ausgezeichnete Sendung hat sich auf dem hart umkämpften Sendeplatz (…) inhaltlich wie quotenmäßig bestens etabliert“, fand der Intendant auch für Plasberg lobende Worte. Dabei setze die Sendung weiterhin Maßstäbe, wenn es darum geht, konsequent nachzuhaken, PolitikerInnen mit der harten Realität zu konfrontieren und schwierige Sachverhalte verständlich für die ZuschauerInnen aufzubereiten.
 
Erst in der vergangenen Woche hatte der NDR auch die Talkshow von Anne Will verlängert. Auch sie wird mindestens noch bis Ende 2015 auf Sendung gehen – wenn auch mit weniger Folgen. Damit tragen die Öffentlich-Rechtlichen sicherlich der Anfang des Jahres entbrannten Debatte um eine Reduzierung der Talkshows Rechnung. Reinhold Beckmann wird seine Talkshow Ende 2014 sogar ganz aufgeben, sodass ab 2015 mit „Anne Will“, „Günther Jauch“, „Hart aber fair“ und „Menschen bei Maischberger“ nur noch vier Formate zu sehen sein werden. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

8 Kommentare im Forum

  1. AW: Auch Plasberg und Maischberger dürfen weiter talken ...und wieviel Cent kosten diese Verträge dem Beitragszahler?
  2. AW: Auch Plasberg und Maischberger dürfen weiter talken Wie schön, dann sind ja neue Erkenntnisse programmiert.
  3. AW: Auch Plasberg und Maischberger dürfen weiter talken Sowas könntest Du schreiben, wenn es neue Talkshows wären, die es bis dato noch nicht gab. Da jedoch nur die Verträge von Plasberg und Maischberger verlängert wurde, passt Dein Posting nicht. Aber es zeigt mal wieder Deine Einstellung; einfach immer, ohne nachzudenken über die ÖR motzen; ob es passt oder nicht.
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum