Auftakt für queere RBB-Filmreihe

1
41
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

„RBB Queer“ heißt die neue Reihe des RBB. Dabei laufen bis Mitte September wöchentliche insgesamt neun Filme mit schwul-lesbischer Thematik oder Hintergrund.

Der Film „God’s Own Country“ eröffnet diese Woche die Filmreihe „RBB Queer“. Bis zum 13. September sendet der Rundfunk Berlin-Brandenburg wöchentlich schwul-lesbische Programmpunkte.

Immer donnerstags kurz vor Mitternacht werden die neun queeren Filme zu sehen sein, sieben davon als Erstausstrahlung. Diesen Donnerstag (19. Juli) geht um 23.30 Uh „God’s Own Country“ von Francis Lees aus dem Jahr 2017 los.

In der Fernsehpremiere geht es um das Leben des 24-jährigen Johnny (Josh O´Connor). Der junge Mann ist frustriert und einsam, weshalb er sich jeden Abend in einem Pub betrinkt. Ab und zu hat er unverbindlichen Sex mit jungen Männern bis er sich in den Rumänen Gheorghe verliebt.

Danach läuft in der Reihe „RBB Queer“ unter anderem „Sascha“ von Dennis Todorovic am 26. Juli und „Frauensee“ von Zoltan Paul am 2. August. Drei der neun Streifen -„Keep the Lights on“ 9. August, „Jongens“ 23. August und „Duke of Burgundy“ 30. August – können auch in der Originalfassung mit Untertiteln geschaut werden.

Unmittelbar vor den Ausstrahlungen wird RBB-Filmexperte Knut Elstermann die Filme anmoderieren und Hintergrundinformationen zu ihrer Entstehung und Rezeption liefern. [PMa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum