Auktionssender Arena hat sich umbenannt

0
19
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Der Münchner Auktionskanal Arena lässt dem gleichnamigen Bundesliga-Angebot den Vortritt und nennt sich ab sofort Mega/Vision.

Dieser Schritt sei für den Betreiber Arena Media GmbH erforderlich gewesen, um Verwechslungen mit dem gleichnamigen Sportrechteinhaber bei Zuschauern und im Geschäftsverkehr zu vermeiden, heißt es laut Branchenmagazin „Kontakter“ zur Begründung.

Die Münchner Arena Sport Rechte und Marketing GmbH, eine 100prozentige Tochter des Kabelnetzverbundes Unity Media, hatte der Abo-Plattform Premiere Ende 2005 die Pay-TV-Rechte an der Fußball-Bundesliga ab der kommenden Spielsaison weggeschnappt. Die Verantwortlichen beim Auktionssender waren mit dem Namen Arena zwar als erster bereits im September 2005 an den Start gegangen.
 
Doch sie dürften zunehmend mit Fragen zum vielbeachteten Fußball-Anbieter bombardiert worden sein, der nur wenige Kilometer entfernt in der Münchner Innenstadt residiert. Zum 1. April wurde nun beim Auktionssender die Notbremse gezogen. Der Außenauftritt findet ab sofort unter dem Label Mega/Vision statt, das Online-Portal wurde umgestellt auf www.mega-vision.tv. [fp]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert