Aus für „Punkt 9“: RTL startet neues Morgenmagazin

25
8
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

RTL krempelt sein Morgenprogramm um. Dafür müssen die Formate „Punkt 6“ und „Punkt 9“ in ihrer bisherigen Form weichen. Ab September soll es nur noch ein zweieinhalbstündiges Frühmagazin geben.

Voraussichtlich ab September wird der Privatsender RTL sein Morgenprogramm grundlegend umstrukturieren und sich von den bisherigen Formaten „Punkt 6“ und „Punkt 9“ verabschieden. Wie der Sender am Freitag mitteilte, soll statt der beiden Morgenmagazine künftig nur noch ein  zweieinhalbstündiges Info-Format gesendet werden. Das noch namenlose Frühmagazin wird werktags von 6.00 bis 8.30 Uhr ausgestrahlt.

Auch am Wochenende soll sich etwas ändern. Immer Sonntags soll das neue Mittagsmagazin mit dem Arbeitstitel „Unser Sonntag“ in einer zweistündigen Live-Sendung von 12.00 bis 14.00 Uhr gezeigt werden. An Wochenenden mit Formel-1-Übertragung soll die Sendezeit um eine Stunde verkürzt werden. Dies würde gleichzeitig bedeuten, dass die Vorberichterstattung zu den Rennen künftig nicht mehr um 12.45 Uhr, sondern erst um 13.00 Uhr starten wird. [ps]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

25 Kommentare im Forum

  1. AW: Aus für "Punkt 9": RTL startet neues Morgenmagazin Wenn die neuen Formate auch so niveaulos sind, brauchen die bei RTL nichts umzukrempeln. Die sollen mal den ganzen Reality- Mist rausschmeißen. Für mich ist RTL derzeit einfach nur Assi-TV.
  2. AW: Aus für "Punkt 9": RTL startet neues Morgenmagazin Das Beste wäre sämtl. RTL-Sender zu verschlüsseln und die Werbung abschaffen.
  3. AW: Aus für "Punkt 9": RTL startet neues Morgenmagazin Man Ihr RTll hasser ihr müsst es ja net anschauen halt doch einfach mal die.....
Alle Kommentare 25 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum