Australian Open mit Boris Becker live bei Eurosport

0
584
© Eurosport

Vom 20. Januar bis 2. Februar überträgt Eurosport über 300 Stunden Live-Tennis. Co-Moderator Boris Becker schätzt die Chancen der deutschen Topspieler unterschiedlich ein.

Eurosport überträgt vom 20. Januar bis 2. Februar die Australian Open live aus Melbourne. Insgesamt zeigt Eurosport über 300 Stunden Live-Tennis auf den TV-Sendern Eurosport 1 und Eurosport 2 sowie im Eurosport Player. Boris Becker ist erneut als Experte im Einsatz und begleitet die wichtigsten Spiele live als Co-Kommentator. Zusammen mit Matthias Stach analysiert der Tennisstar die Topspiele und vor allem die Partien der deutschen Spielerinnen und Spieler in „Matchball Becker“. Zudem wird Reporterin Birgit Nössing vor Ort Interviews mit Spielern und Trainern führen.

Boris Becker kommt nach der Auslosung der Australian Open zu zwei unterschiedlichen Einschätzungen, was die Gegner der deutschen Topspieler betrifft. Während Alexander Zverev auf den Italiener Marco Cecchinato trifft, hat Jan-Lennard Struff mit Novak Djokovic ein schweres Los erwischt. „Jan-Lennard ist ein unangenehmer Gegner, der vor großen Namen keine Angst hat. Er wird sein Spiel durchziehen und das Match nicht herschenken oder gar vor Ehrfurcht in die Knie gehen“, so Becker im Gespräch mit Eurosport.

Alexander Zverev hat derweil die vermeintlich leichtere Aufgabe erwischt. „Ich denke, dass Marco Cecchinato ein gutes Los ist für Alex. Der Italiener hat seine Stärken mehr auf Sand und wenn Zverev gut in die Rallies kommt, sollte er sich auch durchsetzen“, so die Einschätzung von Becker. 

Bildquelle:

  • Eurosport-Australian-Open: © Eurosport

0 Kommentare im Forum

    Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

    Kommentieren Sie den Artikel im Forum