Austria9 beschert Wiedersehen mit sieben Serienklassikern

6
16
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der österreichische Privatsender Austria9 beschert seinen Zuschauern ein Wiedersehen mit zahlreichen Serienklassikern. Ab dem morgigen Dienstag (1. Mai) kehren unter anderem die Sat.1-Anwälte von „Edel & Starck“ auf den Bildschirm zurück. Ein Wiedersehen gibt es auch mit den US-Produktionen „Frasier“, „Time Tunnel“ und „Hart aber Herzlich“.

Unter dem Motto „Alles neu macht der Mai“ geht künftig werktags um 19.10 Uhr Ted Danson als zynischer Mediziner „Becker“ ins Quotenrennen. Gleich im Anschluss um 19.45 Uhr folgt mit Kelsey Grammer als „Frasier“ eine Wiedersehen mit dem granteligen Radiopsychologen, wie die Programmredaktion des Senders am Montag mitteilte. Die Sitcom heimste zwischen 1993 und 2004 mit ihren elf Staffeln insgesamt 37 Emmy-Awards und 3 Golden Globes ein.
 
In einer Doppelfolge dürfen anschließend die Sat.1-Advokaten Christoph M. Ohrt und Rebecca Immanuel in Doppelfolgen von „Edel & Starck“ den Dienstagabend aufmischen. Im Anschluss folgt mit „Hart aber Herzlich“ quasi das Kontrastprogramm aus den Vereinigten Staaten. Robert Wagner und Stefanie Powers sind in der ABC-Produktion, die ab 1979 fünf Staffeln lang das Publikum unterhielt, nicht nur ein glückliches Ehepaar, sondern auch sehr erfolgreiche Ermittler in eigener Sache. 

Am Wochenende kommen bei Austria9 künftig Science-Fiction-Fans auf ihre Kosten. Der Klassiker „The Time Tunnel“ darf ab dem 5. Mai immer samstags im Anschluss an den Prime-Time-Spielfilm gegen 22.15 Uhr für nostalgisch verklärte Gesichter sorgen. Auch, wenn die Special-Effects der Irwin-Allen-Serie aus heutiger Sicht unfreiwillig komisch wirken, verbreiten die nostalgischen Geschichten der späten Sechziger viel Charme.
 
Den Reigen der Klassiker beschließt mit Uschi Glas in „Sylvia – Eine Klasse für sich“ eine weitere Sat.1-Protagonistin immer sonntags um 19.45 Uhr. Am späteren Abend darf dann „Murphy Brown“ alias Candice Bergen um 22.15 Uhr nach ihrem Entzug in der Betty-Ford-Klinik als Fernsehjournalistin einen kleinen US-Lokalsender aufmischen.

[ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

6 Kommentare im Forum

  1. AW: Austria9 beschert Wiedersehen mit sieben Serienklassikern hallo, sind wohl die ersten vorboten des aufkaufs durch pro7sat1. hauptsache der dauerwerbemüll wird mal weniger. mfg
  2. AW: Austria9 beschert Wiedersehen mit sieben Serienklassikern pfoah ami dauerserien aus den 80ern....ja das ist DAS spitzenprogramm... also ein mehr als verzichtbarer sender
  3. AW: Austria9 beschert Wiedersehen mit sieben Serienklassikern Bestätigt: Aus Austria 9 wird sixx Austria Jetzt ist es fix: Aus Austria 9 wird sixx Austria. Der östereichische Sender, auf dem bisher vorwiegend ältere Spielfilme, Serien und Teleshopping zu sehen waren, wird im Juli von den Bildschirmen verschwinden. Stattdessen gibt es Serien, Filme und Informationen für die Frau. Die Frequenz von Austria 9, die in 80 Prozent der österreichischen Haushalte eingespeist ist, werde künftig mit dem Programm des deutschen Frauenkanals sixx bespielt, der zur ProSiebenSat.1- Gruppe gehört. "Der Sendebetrieb von Austria 9 wird eingestellt", bestätigte ProSiebenSat.1- Austria Geschäftsführer Markus Breitenecker im Gespräch mit der Nachrichtenagentur APA. "Durch den Kauf von Austria 9 können wir von den Vorteilen eines bestehenden und bereits aktiven Senders maßgebend profitieren." Austria 9 wurde über Satellit Astra, 19,2° Ost verschlüsselt gesendet. Ob mit dem Wechsel zu sixx Austria die Kodeirung aufgehoben wird, bleibt abzuwarten. quelle:satnews.de
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum