„Auto Motor und Sport“ 24 Stunden im Pay-TV

7
12
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Stuttgart -Der Auto Motor und Sport Channel geht heute als neuer Pay-TV-Kanal auf Sendung.

Nach eigenen Angaben berichtet der Sender der Zeitschrift“Auto Motor und Sport“ aus dem Verlag Motor Presse Stuttgart rund um die Uhr über Themen aus der Automobilwelt.
 
Das 24 Stunden-Programm wird genauso wie das Printmagazin von Fahrzeugtests und Technologien – im Einzeltest oder im direkten Vergleich mit Wettbewerbern – berichten. Aktuelle Testdaten, Fahrberichte über neue Modelle und Expertenmeinungen sollen für die Berichterstattung sorgen, so Motor Presse Stuttgart.
 
Das Programm umfasst eigenen Angaben zufolge außerdem Dokumentationen und Reportagen wie zum Beispiel über Oldtimer Rallyes oder automobilen Museen. Daneben will der Sender außerdem Köpfe hinter den Kulissen porträtieren. Ein kurzes und tagesaktuelles Nachrichtenformat werde ebenfalls das Programm ergänzen.
 
Zum Sendestart, heute um 20.15 Uhr, zeigt der Auto Motor und Sport Channel eine Dokumentation über die Formel 1 in den siebziger Jahren. Der Sender ist zum Auftakt bundesweit bei Arena Sat und Kabelkiosk sowie in Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Hessen über Kabel empfangbar. [mth]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

7 Kommentare im Forum

  1. AW: "Auto Motor und Sport" 24 Stunden im Pay-TV das Logo könnte gerne etwas weiter in der Ecke sein.
  2. AW: "Auto Motor und Sport" 24 Stunden im Pay-TV Puh, das Logo ist ja mal riesig und grässlich. Dem Kasten mit dem Zusatz "CHANNEL" im Logo, welcher übrigens genauso breit wie das "auto motor sport"-Symbol ist, bedarf es nun wirklich nicht. Also das Logo bekommt man mit jedem Freeware-Filter besser ins Bild geklatscht! Einen EPG kann ich (immer noch) nicht empfangen. - Ich frage mich aber immer noch, was an diesem "auto motor sport"-Kanal so dermaßen besonders und premiummäßig ist, dass er ins "arenaSat-Family-XXL"-Paket verbannt wird, welches mit sicherheit nicht viele Abonnenten zählen dürfte (27,50 Euro) Also arenaSat kann man sowieso nicht verstehen. Ich denke mal, dass man deren Kunden mittlerweile an einer Hand abzählen kann. Denn zu den aktuellen Angebotspreisen bietet arenaSat einfach zu wenig. 15 Euro für das Family-Basispaket (aber bitte inklusive Sat-Infrastrukturgebühr) wäre meine Obergrenze, obwohl ich selbst 15 Euro noch als etwas teuer betrachte.
Alle Kommentare 7 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum